7 Lichtmythen – Wir decken auf!

Facebook
Facebook
PINTEREST
PINTEREST
Instagram

Da wir uns täglich mit so vielen Lampen beschäftigen, sind einige Fragen in unseren Köpfen aufgetaucht: "Stimmt es eigentlich, dass rotes Licht sexy macht?" - "Brennt diese eine Glühbirne wirklich schon 113 Jahre?" Wir sind den hartnäckigsten Mythen rund um das Thema Licht auf der Spur und klären Dich auch sofort auf. Hättest Du alle unsere aufgedeckten Mythen erraten, oder bist Du auch dem Irrglauben verfallen?

1. "Lesen bei schlechtem Licht schadet den Augen"leselampe-lumizil-lampen-online-shop

Dieser Mythos ergab eine große Diskussion bei uns im LumiTeam - Simone hätte ihre Hand dafür ins Feuer gelegt, dass dieser Mythos wahr ist, ist sie doch überzeugt, dass deswegen nun eine Brille trägt, da sie als Kind viel unter der Bettdecke gelesen hat, wenn das Licht bereits aus sein musste. Doch tatsächlich hat das renommierten Fachblatt British Medical Journal eine fundierte Studie dazu herausgegeben, dass es keinerlei Beweise dafür gibt. Also können Kinder weiterhin unter der Bettdecke lesen. Da schlechtes Licht allerdings schneller müde macht, hat es immerhin eine einschläfernde Wirkung.

2. "Fest eingebaute LEDs sind nicht verbraucherfreundlich"

gold-stehlampe-lampenonlineshopNoch immer schrecken viele Kunden davor zurück, Lampen mit fest eingebauten Leuchtmitteln zu kaufen. Das Argument bleibt stets, dass man ja die ganze Lampe austauschen muss, wenn eine LED kaputt wird. LED funktionieren aber nicht wie herkömmliche Glühbirnen, deshalb ist bei Qualitätsprodukten die Lebensdauer auch nicht so eingeschränkt wie bei Allgebrauchsglühlampen. Im Normalfall halten LEDs etliche Jahre und müssen daher nicht ersetzt werden. Außerdem gibt es auf LEDs -je nach Marke- mehrere Jahre Garantie.

3. "Glühbirnen hatten eine geplante Lebensdauer"

Glu-hbirne-Leuchten-Online-Shop-LumizilDas amerikanische US-Werbemagazin "Printers' Ink" bringt es 1928 auf den Punkt: "Ein Artikel, der nicht verschleißt, ist eine Tragödie fürs Geschäft." - So sah man das eben auch tatsächlich bei den Glühbirnen. Stets wurde ein großes Geheimnis um die Zusammensetzung des Drahtes gemacht, um eben dies nicht beweisen zu können, dass der Draht irgendwann durchbricht. Traurig, aber wahr.

4. "Rotes Licht macht sexy"

rot-licht-lampen-onlineshop-lumizilRotes Licht ist vorwiegend im Erotik-Bereich Zuhause. Warum eigentlich? Rotes Licht verändert auf alle Fälle die Kontraste und versteckt unschöne Körperstellen, die weißes Licht unbarmherzig zeigen. Allerdings macht es Menschen nicht unbedingt schöner oder anziehender, denn gleichzeitig wird das Gesicht auch bleich und die Lippen kontrastlos. Rotes Licht hat heute vor allem etwas Alarmierendes oder Billiges, selten hat es allerdings mit sexy zu tun.

5. "Die älteste Glühbirne der Welt brennt seit 113 Jahren"

Livermore_Centennial_Light_Bulb-Lampen-Shop-LumizilDas ist tatsächlich wahr, die älteste noch brennende Glühbirne ist das "Centennial Light" in der Feuerwache der Stadt Livermore nahe San Francisco. Es ist eine Kohlenfadenlampe und der Beweis dafür, dass Glühbirnen eigentlich nicht kaputt werden müssten und die von der Industrie geplante Lebensdauer von Glühbirnen unterstreicht. Sie wurde 1901 in die Fassung gedreht und wurde seitdem brennen gelassen. Sie erlosch bis heute nur 2x - einmal bei Stromausfall und einmal beim Umzug der Feuerwache.

6. "Nur eine Glühbirne gibt schönes Licht"

led-kelvin-lumizil-lampen-online-shopDas Misstrauen in LEDs ist hoch: Ist das Licht nicht zu stark, zu kalt, zu kaufhausmäßig? Wir können Entwarnung geben, es kommt immer auf die Kelvinanzahl darauf an. Deshalb kann man bereits bei vielen LED-Leuchten die Kelvinanzahl regulieren und sie auch auf die Farbtemperatur einer Glühbirne bringen (etwa 2700 Kelvin). Praktisch ist dabei, sie je nach Bedarf regulieren zu können, wie stark man das Licht gerade braucht.

7. "Vampire sterben bei Sonnenlicht"

Dra-cula-Lampenshop-lumizilDie alten Vampire wie Dracula und co. von 1909 an waren etwas sensibel, was Sonnenlicht betraf und starben da gleich der Reihe nach, wenn ein Sonnenstrahl ihre Haut berührte. Wenn man die heutigen Vampirfilme so ansieht, hat die Evolution die Vampire stärker gemacht, heute glitzern sie nur noch, wenn sie auf Sonnenlicht treffen. Das ist sehr praktisch, wenn ein Vampir einmal die Nacht durchmachen will. Nun habt ihr essentielles Wissen für's Leben getankt. Jetzt wird es wieder einmal Zeit, eine Lampe zu kaufen. Vielleicht um Euch beim nächsten Vampirfilm nicht in der Dunkelheit zu fürchten.

Schwarze Pendellampe über Esstisch
Facebook
Facebook
PINTEREST
PINTEREST
Instagram

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit einem Sternchen markiert.

*

Ich akzeptiere


Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial