Tageslichtlampen – Warum Licht lebenswichtig für uns ist

Tageslicht lebensnotwendig - Tageslichtlampen
Facebook
Facebook
PINTEREST
PINTEREST
Instagram

 

Ich bin Kerstin, Inneneinrichterin, und passend zur Jahreszeit habe ich für Euch die 12 meistgestellten Fragen zum Thema Tageslicht zusammengestellt und beantwortet.

 

Warum brauchen wir Licht?

Und plötzlich ward es wieder Herbst. Das bedeutet Dauerregen, Wind und Kälte, vorbei der Sonnenschein und die Nachmittage im Garten. Gerade in den kalten Jahreszeiten geht es den Menschen oft psychisch schlechter. Dies liegt jedoch nicht an den Temperaturen, sondern an der bedrückenden Dunkelheit. Es wird spät hell und früh dunkel und die Sonne wagt sich wenig hervor. Die Dunkelheit ist für uns deshalb so schwerwiegend und schlägt sich auf unsere Laune, da unser Körper auf den Lichtmangel reagiert und regelrecht darunter leidet. Denn das Tageslicht steuert die hormonellen Abläufe in unserem Körper, insbesondere die Produktion von Melatonin. Das ist das Hormon, welches steuert, wie wach oder müde wir sind.

 

Ein Herz an die Sonne

 

Was ist eine Winterdepression?

Eine Winterdepression nennt man im Sprachgebrauch eine Stimmungsveränderungaufgrund des Wetters. Die Symptome sind vorübergehende Müdigkeit, Niedergeschlagenheit und Trübseligkeit. Sie ist jedoch nicht mit einer ausgewachsenen Depression vergleichbar, da ein Ausgleich des Lichtmangels durch Lichttherapie oder Vitamin-D-Zufuhr bereits Abhilfe schaffen kann.

 

Tageslichtlampen helfen bei Winterdepression

 

Was bewirkt das Tageslicht im Körper?

Der Botenstoff Melatonin sorgt dafür, dass wir müde werden, wenn es dunkel wird. Tageslicht hemmt die Produktion von Melatonin und da es im Herbst und Winter weniger Licht gibt, ist der Melatoninspiegel in den Jahreszeiten auch tagsüber erhöht.

 

Helle Räume wirken größer

 

Was bewirkt eine Tageslichtlampe?

Tageslichtlampen spielen dem Körper vor, dass es Tag ist, dadurch wird der Melatoninspiegel gering gehalten und es wird Müdigkeit gehemmt. Normale Zimmerlampen sind dafür leider deutlich zu dunkel und besitzen nur einen kleinen Teil des hierfür notwendigen Lichtspektrums.

 

Tageslichtlampen bei Lumizil entdecken:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kann künstliches Licht die Sonne ersetzen?

Leider kann kein künstliches Licht Sonnenstrahlen zu 100% ersetzen. Einfache Deckenleuchten oder Stehlampen mit herkömmlichem Leuchtmittel können die Wirkung der Sonne keinesfalls ablösen. Nachweislich gibt es jedoch mittlerweile einige Arten von künstlichem Licht, die einen positiven Einfluss auf die Stimmung und die Gesundheit des Menschen haben können.

  •   Natürliches Licht mit Vollspektrumlampen

Es gibt Dynamische LED- Leuchten, deren Farbtemperatur einstellbar ist, sodass das Licht je nach Tageszeit angepasst werden kann und die Lichtfarbe entweder morgens die Leistungsfähigkeit steigert oder abends für Entspannung sorgt. Vollspektrumlampen spiegeln fast das gesamte Spektrum des Tageslichts wider.

 

Tageslichtlampen im Büro

 

Welche Farbtemperatur benötigt der Körper?

Die Farbtemperaturen haben einen großen Einfluss auf den Körper. Tageslichtweiß hat einen hohen Blauanteil, dieser Blauanteil unterstützt die Leistungsfähigkeit, weshalb es besonders häufig in Büros verwendet wird. In Wohnräumen wie zum Beispiel dem Wohnzimmer wird meistens eher eine warm-weiße Lichtfarbe gewählt, da sie durch ihren hohen Gelbanteil besonders entspannend wirkt.

Einfache Leuchten können das Tageslicht jedoch nicht ersetzen, obwohl die Farbtemperatur einen emotionalen Einfluss auf uns haben kann. Sie entscheidet, ob wir uns wohl fühlen oder nicht. Für unseren Organismus ist allerdings etwas anderes entscheidend, nämlich die besondere spektrale Zusammensetzung des Tageslichtes, auf das er reagiert.

Bei unserer normalen Zimmerbeleuchtung ist immer nur ein Teil des Lichtspektrums enthalten. Eine Vollspektrumleuchte hingegen imitiert fast vollständig das Tageslicht zur Mittagszeit.

 

Tageslichtlampen – deshalb verbessern sie Gesundheit & Wohlbefinden!

 

Welche Lichtfarbe entspricht dem Tageslicht?

Um Tageslicht zu imitieren ist nicht nur die Lichtfarbe von Interesse, sondern auch die Helligkeit des Lichtes.

Die Lichtfarbe beziehungsweise Farbtemperatur wird in Kelvin angegeben. Je höher die Kelvinzahl ist, desto blaustichiger das Licht. Die Beleuchtungsstärke/ Helligkeit, die auf den beleuchteten Bereich auftritt, wird in Lux gemessen.

  •   Ein schöner Sommertag hat 100.000 Lux

Tageslicht hat stets eine sehr unterschiedliche Luxzahl. Nehmen wir einen schönen Sommertag an, so kann die Beleuchtungsstärke bis zu 100.000 Lux betragen. Ein dunkler, regnerischer Herbsttag hat jedoch nur noch in etwa 1000 Lux.

Genauso unterschiedlich ist auch die Lichtfarbe, die bei Tageslicht in etwa zwischen 5.500 und 10.000 Kelvin liegt. An dunklen Tagen ist es also ratsam, Lampen mit einer Lichtfarbe von 6.000 bis 8.000 Kelvin zu verwenden. Zur Abendzeit sollten Sie eher warmweiße Lampen mit bis zu 3.300 Kelvin verwenden.

  •   Mit Dynamischen Lampen gegen Winterdepression

Ideal sind Lampen, deren Lichtfarbe Sie den Tageszeiten entsprechend einstellen können. Diese dynamischen LED-Leuchten können je nach Bedarf in der Helligkeit (Beleuchtungsstärke Lux) gedimmt und in der Lichtfarbe (Farbtemperatur in Kelvin) eingestellt werden.

Dynamische Lampen können nicht nur der Behandlung von Winterdepressionen dienen. Vielmehr können Lichtfarben generell aktivierend, motivierend oder entspannend wirken und sogar die Arbeitsproduktivität fördern.

 

Farbtemperatur

 

Was bewirkt eine Lichttherapie?

Eine Lichttherapie kann manchen Menschen das Leben erleichtern und bereichern, da sie den Lichtmangel ausgleicht und sich positiv auf das Wohlbefinden auswirkt.

Wenn Du also das Gefühl hast unter dem Lichtmangel zu leiden, warte nicht länger ab ob die Symptome sich legen, denn ein Lichtmangel wird im Winter zunehmend schlechter und kann eine Depression zur Folge haben.

 

Tageslichtlampen beim Arbeiten

 

Wie viel Licht braucht ein Mensch?

Eine Tageslichtlampe, die für die Lichttherapie geeignet ist, ersetzt das Tageslicht fast vollständig. Diese Lampen haben mittlerweile eine Leistung von bis zu 10.000 Lux. Je höher die Lichtleistung einer Tageslichtlampe ist, desto weniger Zeit benötigt eine Sitzung vor der Lampe. Die lichttechnischen Eigenschaften entscheiden darüber, ob eine Leuchte wirklich zur Behandlung von Winterdepression hilft. Hierfür muss die Beleuchtungsstärke zwischen 2500 und 10.000 Lux betragen.

Die Lichtleistung eines normal beleuchteten Zimmers liegt ungefähr bei 250 bis 500Lux. Für konzentriertes Lesen benötigt ein Mensch 800 Lux bis 1.000 Lux, damit die Augen nicht vorzeitig ermüden.

Die Mindesthelligkeit in Büros muss nach Norm 500 Lux betragen, wobei es nach oben keine Grenze gibt, denn höhere Beleuchtungsstärken helfen, vorzeitiger Ermüdung vorzubeugen. Problematisch ist jedoch, dass es wiedermal eine Mindestanforderung ist, hier wird leider nicht berücksichtigt, dass der Bedarf an Helligkeit mit dem Alter steigt und man dann eine Beleuchtungsstärke von 750 bis 1500 Lux benötigt.

 

Tageslichtlampen für das Bad

 

Wie lange kann es dauern, bis die Lichttherapie erste Erfolge zeigt?

Jeder Mensch reagiert unterschiedlich auf Licht und so ist auch bei einer Lichttherapie verschieden, wann Du darauf ansprichst.

Es gibt etliche Faktoren die auf das Ergebnis Einfluss haben können z.B. wie stark der ''Tageslichtenzug'' ist oder zusätzliche Stressfaktoren, die einen Einfluss auf die Stimmung haben. Das bedeutet, dass manche Menschen schnell eine Wirkung bemerken, bei anderen es aber deutlich länger dauert. Im Regelfall sollte man jedoch nach zwei Wochen eine positive Stimmungsveränderung feststellen können.

  •   Symptome Winterdepression

Wenn Du an einer schwerwiegenden Winterdepression leiden solltest Sie einen Arzt zurate ziehen um andere Krankheiten mit ähnlichen Symptomen wie bei der Winterdepression ausschließen. Solche sind zum Beispiel chronische Müdigkeit, Unterzuckerung oder eine Unterfunktion der Schilddrüse.

 

Leuchten mit Tageslicht bei Lumizil entdecken:

 

Zu welcher Tageszeit wende ich die Lichttherapie am besten an?

Es ist im Allgemeinen egal, zu welcher Tageszeit Du die Lichttherapie anwendest, solange Du es regelmäßig tust. Also setze Dich zur Tageslichtlampe, wannauch immer Du Zeit dafür findest, ob beim frühstücken, arbeiten oder während Du ein gutes Buch liest.

Ratsam ist es jedoch, die Lichttherapie nicht abends vor dem Schlafen anzuwenden. Wenn nach zwei Wochen noch keine stimmungsaufhellende Wirkung wahrgenommen wird, sollten Sie die Lichttherapie auf eine andere Tageszeit verlegen.

Ob Sie nun an einer Winterdepression leiden oder einfach häufiger müde sind. Ausprobieren kann die Lichttherapie jeder, der sich dafür interessiert, denn genügend Licht hat noch niemandem geschadet.

 

Tageslichtlampe Schreibtisch

 

Was ist beim Kauf eines Lichttherapiegerätes zu beachten?

  •   ein Lichttherapiegerät muss einen UV-Strahlen-Filter besitzen, sonst schädigt es auf Dauer die Augen und die Haut
  •   es muss eine Herstellerangabe zu Dauer der Sitzung und Abstand zum Gerät beiliegen
  •   Je heller die Beleuchtungsstärke, desto kürzer die Behandlung (2.500 Lux -10.000 Lux erhältlich)
  •   Wohlfühlleuchten sind keine zertifizierten Therapiegeräte, auch wenn ihre Wirkung ähnlich sein kann

"Die Sonne ist die Universalarznei aus der Himmelsapotheke“

-August von Kotzebue

 

kerstin-expertin-inneneinrichtung_140x140Ich hoffe, die Tipps helfen Euch fit, aktiv und gut gelaunt durch die kalte Jahreszeit zu kommen.

 

Eure Kerstin

 

 

Schwarze Pendellampe über Esstisch
Facebook
Facebook
PINTEREST
PINTEREST
Instagram

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit einem Sternchen markiert.

*

Ich akzeptiere


Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial