Feng Shui – wir zeigen Dir wie’s richtig geht!

Feng Shui Beleuchtung

 

Bei der Gestaltung von Innenräumen geht es nicht nur darum schöne Möbel und Leuchten im Raum zu verteilen. Es geht darum, bewusst eine Harmonie zwischen den Bewohnern und seinen Wohn- und Lebensräumen zu schaffen. Schließlich wollen wir uns in unserem zuhause rundum wohlfühlen. Hierbei kann Feng Shui eine große Hilfe sein, denn auch wenn jeder Mensch unterschiedlich ist, so sind viele Natur gegebene Bedürfnisse gleich. Mit diesen Bedürfnissen befasst sich die Lehre des Feng Shui.

Ich bin Kerstin, Inneneinrichterin und überzeugt, dass die folgenden Tipps euer persönliches Wohlbefinden in eurem Zuhause steigern werden.

 

 

 

 

 

 

Was bedeutet Feng Shui eigentlich genau?

Die meisten Menschen denken an das Symbol von Yin und Yang, wenn sie den Begriff Feng Shui hören. Hierbei bedeutet das schwarze Yin dunkel, weich, kalt, passiv, ruhe und weiblich. Yang bedeutet hell, hart, männlich, Bewegung und aktiv. Das Symbol soll den Ausgleich und das Zusammenfügen dieser Kontraste zu einem Ganzen symbolisieren. Die Balance zwischen den verschiedenen Dingen ist ein wichtiger Punkt. Das zeigt sich allein schon im Tag-Nacht-Rhythmus. Das Licht und die Dunkelheit sind essenziell für unsere Gesundheit.

Wasser, Holz, Feuer, Erde und Metall

Beim Feng Shui geht es darum die Bewegung des Qi (unsichtbare Lebensenergie) im Haus zu erkennen, zu harmonisieren und zu steigern. Eine positive Lebensenergie soll zu Gesundheit, Harmonie und Erfolg des Menschen führen. Im Feng Shui beschäftigt man sich mit den fünf Elementen Wasser, Holz, Feuer, Erde, Metall. Jedoch hat dies wenig mit den Elementen der Physik zu tun. Die 5-Element-Theorie geht davon aus, dass du ALLES mit den fünf  Elementen beschreiben, beziehungsweise alles einem oder mehreren Elementen zuordnen kannst. Auf den Raum bezogen sind das zum Beispiel Formen, Farben und Materialien.

 FormFarbeMaterial
WasserunregelmäßigBlauGlas
HolzRechteckGrünParkett
FeuerDreieckRotPlastik
ErdeQuadratBraunZiegel, Steine
MetallKreisGoldMetall

Das Feng Shui besagt, dass eine positive Lebensenergie erreicht wird, wenn die 5 Elemente miteinander im Einklang stehen.

Bagua – auch ein Begriff, den Du bestimmt schon einmal gehört hast. Bagua teilt die Wohnung in verschiedene Bereiche und bestimmt mithilfe der Himmelsrichtungen, welchen Raum du nach Möglichkeit wo anordnen solltest.

 

Das Licht als Quelle der Lebensenergie (Qi)

Im Feng Shui wird versucht die Lebensenergie, also das Qi, durch die richtige Positionierung von Gegenständen zu lenken und einen freien Fluss zu erzielen. Licht ist die direkteste Form von Lebensenergie, weshalb eine schlechte Ausleuchtung undenkbar ist. Lichtdurchflutete Räume sind eine Wohltat für die Seele und lassen das Qi fließen. Darum solltest Du einen Raum mit verschiedenen Lichtquellen ausstatten, um dunkle Flächen zu vermeiden und den Raum gekonnt in Szene zu setzen. Durch Licht lässt sich eine wunderbare Wohlfühlatmosphäre schaffen und jeder Raum erhält einen ganz besonderen Charakter.


Weitere Themen:

Das Material

Im Feng Shui solltest du für alles Naturmaterialien verwenden, so auch für die Leuchten. Es eignen sich zum Beispiel Rattan, Stoff, Stein oder Holz.

Das Leuchtmittel
Die Farbe des Lichts spielt im Feng Shui eine große Rolle und sollte besonders warm sein. Daher solltest Du Glüh- oder Halogenlampen wählen und auf Neonlampen hingegen verzichten. Denn Neonlampen beeinflussen das Qi negativ, da sie nicht das komplette Lichtspektrum abstrahlen, sondern nur einen kleinen Teil.

 

Die richtige Eingangsbereich- und Flurbeleuchtung nach Feng Shui

Der Eingangsbereich/ Flur entscheidet über das Raumgefühl in der gesamten Wohnung

Da das Raumgefühl des Eingangsbereichs einen in der Wohnung stets begleitet, ist es wichtig, dass die Beleuchtung hier sehr freundlich und hell ist. Besonders in sehr langen/schmalen Fluren ist Licht von großer Bedeutung, denn wir nehmen das Wahr, was wir sehen. Deshalb können wir uns das Licht zu nutze machen und so auch unsere Blicke lenken. Schaffen wir es damit, dass der Blick länger im Raum verweilen kann, so wird auch das Qi ausgebremst.

Für eine gute Ausleuchtung und Akzentuierung eignen sich zum Beispiel bewegliche Spots:

Die Ausrichtung der Möbel im Eingangsbereich nach Feng Shui

Im Eingangsbereich solltest du darauf achten, dass die Kanten der Möbel nicht auf die Eingangstür zeigen. Dies hat einen negativen/abwehrenden Eindruck auf den hereintretenden. Da ziemlich viele Flure sehr schmal sind, wird es oft nicht möglich sein die Möbel anders zu positionieren. In diesem Fall solltest du beim Kauf Möbelstücke mit abgerundeten Kanten vorziehen.

Anderenfalls kannst Du die Kanten jedoch auch entschärfen, in dem Du sie mit Pflanzen und anderen Deko-Elementen versteckst.

 

Die richtige Farbwahl für den Eingangsbereich/Flur nach Feng Shui

Meistens sind Flure sehr schlauchartig, da von ihnen die weiteren Zimmer abgehen. Lange schmale Flure gelten im Feng Shui als sehr ungünstig, da das Qi unvorteilhaft beschleunigt wird. Hier kannst Du mit Farben entgegenwirken, zum Beispiel indem Du lange Wände sehr hell gestaltest. Die kürzere Wand, auf die man zugeht, sollte dunkler als die anderen gestaltet werden.

 

Weitere Tipps für den Eingangsbereich/Flur nach Feng Shui

„Der erste Eindruck zählt“ - jeder kennt diesen Satz. Nur Wenige verbinden ihn mit dem Eingangsbereich der Wohnung.  Du kommst herein und lädst Deine Taschen, Schuhe und Jacken ab. Auch wenn es einen Handgriff mehr erfordert, so sollten diese Dinge in einem geschlossenen Schrank verschwinden. Anderenfalls sollten sie auf originelle Art als Gestaltungsobjekt präsentiert werden.

In vielen Wohnungen befindet sich ein Gäste-WC gegenüber der Eingangstür, weil es als praktisch empfunden wird. Schön ist es jedoch nicht, herein zu kommen und direkt auf die Toilette zu schauen. Daher solltest Du stets darauf achten, dass die WC Tür geschlossen ist. Des Weiteren bietet es sich an, die Tür möglichst unauffällig zu lackieren, denn so tritt sie optisch zurück.

 

Die richtige Schlafzimmerbeleuchtung nach Feng Shui

Das Schlafzimmer ist ein Ort der Ruhe und Erholung

Wenn Du Dich für eine Deckenleuchte entschieden hast, dann darf diese nicht direkt über dem Bett befestigt werden. Ist dies nicht möglich, so solltest Du Dich auf einzelne Beleuchtungselemente beschränken und auf eine Grundbeleuchtung verzichten. Natürlich solltest Du trotzdem für genügend Licht in jedem Bereich des Raumes sorgen – nur eben nicht direkt an der Decke. Schlaft ihr zu zweit in einem Raum, so sollte jede Person eine eigene Tischleuchte haben. Zum Beispiel die Stony in Braun mit einem schönen Stoffschirm ganz nach Feng Shui.

feng shui tischlampe

Tischleuchte im Landhausstil Stony Braun

 

Die richtige Ausrichtung der Möbel im Schlafzimmer

Das Schlafzimmer sollte strukturiert und übersichtlich sein. Geschlossene Schränke helfen dabei einen Ort der Entspannung zu kreieren. Das Bett sollte mit dem Kopfende an einer festen Wand stehen, darüber hinaus sollte es ein solides Kopfteil haben, zum Beispiel aus Massivholz. So wird ein Gefühl von Sicherheit erzeugt.

Auch die Position des Bettes ist wichtig. Das Bett darf nicht genau zwischen einer Tür und einem Fenster oder zwischen zwei gegenüberliegenden Fenstern aufgestellt werden. Denn hierbei entsteht ein Qi-Durchzug. Das Fußende Deines Bettes darf auch nicht genau auf eine Tür zeigen, denn sonst strömt das Qi zur Tür herein und strömt ungebremst auf den Schlafenden.

Beispiel 1: Das Bett steht in einer Tür-Fenster-Linie

Lösung: Das Bett wird an die gegenüberliegende Wand verschoben. Der runde Teppich und der Sessel vor den Fenstern sorgen dafür, dass das Qi, welches durch die Tür herein kommt sich sammeln kann und nicht sofort aus dem Fenster entflieht.

Beispiel 2: Das Bett steht sowohl unter als auch zwischen zwei Fenstern

Lösung: Die gegenüberliegende Wand ist deshalb vor zu ziehen, der Sessel und die Teppiche halten das Qi im Raum.

Schwere Bilderrahmen, Regalbretter oder Hängeschränke sollten nicht direkt über dem Kopfende ihres Bettes hängen, dies erzeugt ein beklemmendes Gefühl. Im Schlafzimmer ist es wichtig darauf zu achten, dass scharfe Kanten und Ecken nicht auf den im Bett liegenden zeigen. Wenn dies nicht möglich ist, können die Kanten durch Dekoration entschärft werden.

Wenn das Bett unter einer Dachschräge steht, dann sollte es so positioniert werden, dass Du aus der Schräge herausblickst. Denn wenn Du in Richtung Schräge schaust, wirkt das je nach Größe des Raumes sehr bedrückend.

 

Die richtige Farbwahl für das Schlafzimmer

Im Schlafzimmer sollst Du zur Ruhe kommen, um in einen sanften Schlaf zu fallen. Deshalb sollst Du für das Schlafzimmer lieber sanftere, neutralere Farben wählen. Sehr stark gesättigte Farben oder gar ein knalliges Rot verhindern, dass Du Dich entspannen kannst. Wähle stattdessen lieber Grau, Sand und Beige Nuancen. Wer es lieber bunter mag kann diese auch kombinieren.

 

Weitere Tipps für das Schlafzimmer nach Feng Shui

Im Schlafzimmer sollst Du Dich erholen. Rollos oder Vorhänge, die den Raum zusätzlich abdunkeln, helfen Dir dabei. Im Feng Shui geht man davon aus, dass ein erholsamer Schlaf sich mit der Dunkelheit manifestiert. Das hereinkommende Licht stört den Schlaf, auch wenn wir es nicht Wahrnehmen.

Zimmerpflanzen sind schön und haben im Feng Shui eine hohe Bedeutung. Dennoch bestätigt sich, dass sie im Schlafzimmer nichts zu suchen haben.

Wenn du im Schlafzimmer einen Spiegel besitzt, so solltest Du darauf achten, dass er sich nicht gegenüber Deinem Bett befindet. Die Reflexionen erzeugen zu viel Aktivität, auch wenn Du nicht merklich geblendet wirst.

 

Die richtige Wohnzimmerbeleuchtung nach Feng Shui

Das Wohnzimmer unterstützt Kommunikation und Unterhaltung

Hast Du Dich als Raummittelpunkt für einen Wohnzimmertisch entschieden, so kann es sehr stimmungsvoll wirken, ihn mit einer Hänge-Deckenlampe anzustrahlen. Dies bietet sich an, denn im Feng Shui wird normalerweise auf eine Hauptbeleuchtung verzichtet. Stattdessen verwendet man mehrere einzelne Beleuchtungselemente, um die verschiedenen Bereiche des Raumes stimmungsvoll zu unterstreichen. Zum Beispiel durch Akzentbeleuchtungen für die Möbel oder strahle ein Wandbild an. Wichtig ist, darauf zu achten, dass die Lichtfarbe im Wohnzimmer warm ist.

Meine persönlichen Favoriten für ein schönes Wohnzimmerambiente: die RAMON Pendelleuchte für den Raum-Mittelpunkt und die passende Bodenleuchte.

 

 

 

Diese beiden als Kombination im Wohnzimmer bringen Dir garantiert eine warme Wohlfühlatmosphäre.

 

Die richtige Ausrichtung der Möbel im Wohnzimmer 

Die Sitzgelegenheiten sollten, wenn möglich, alle mit dem Rückenteil vor einer Wand positioniert werden. Denn dies gibt ein Gefühl der Sicherheit. Darüber hinaus solltest Du darauf achten, dass Du beim Sitzen die Eingangstür sehen kannst. Wenn Dein Wohnzimmer einen direkten Zugang zum Garten hat, dann solltest Du diesen genauso im Blick haben können, wie die Eingangstür.

Im Wohnzimmer ist es sehr wichtig einen Raum-Mittelpunkt zu schaffen, an dem sich das Qi sammeln und im Raum verweilen kann. Dieser Mittelpunkt kann zum Beispiel durch einen abgerundeten Wohnzimmertisch oder einen runden Teppich repräsentiert werden. Hierbei solltest Du jedoch darauf achten, dass der Raum-Mittelpunkt dezent symbolisiert wird. Überfüllst Du die Raummitte, so erzeugst du den Gegenteiligen Effekt.

 

Die richtige Farbwahl für das Wohnzimmer nach Feng Shui 

Das Wohnzimmer ist ein Raum, der individuell genutzt wird. Bevor Du Dich für eine Farbe entscheidest, solltest Du genau bedenken, wofür dieser Raum (hauptsächlich) genutzt wird und abwägen, was Dir wichtig ist. Wer im Wohnzimmer häufig Gäste empfängt, der kann auf Rot und Orange Nuancen zugreifen. Diese regen die Unterhaltungsbereitschaft an. Nutzt Du Dein Wohnzimmer hauptsächlich zum Entspannen, so solltest Du lieber Beige-, Creme- oder Erdtöne wählen, denn diese Farben strahlen Geborgenheit aus.

Bist Du ein sehr aktiver Mensch, der das Wohnzimmer hauptsächlich zum Malen, Nähen oder ähnlichem nutzt, dann kannst Du auch Grün- und Blautöne wählen. Diese Farben fördern die Kreativität.

 

Weitere Tipps für  das Wohnzimmer nach Feng Shui 

Im Wohnzimmer kannst Du Dich bei der Deko-Gestaltung kreativ ausleben.

Schaue hier was Dir gefällt und guttut. Egal ob Kerzen, Muscheln aus dem letzten Strandurlaub oder schöne Steine – die Entscheidung liegt ganz bei Dir. Zu empfehlen sind weiche Kissen auf dem Sofa, die zum Entspannen einladen und Blumen, da sie positive Energie ausstrahlen.

 

Die richtige Kinderzimmerbeleuchtung nach Feng Shui

Das Kinderzimmer ist ein multifunktionaler Raum zum Lernen, Spielen und Schlafen

Auch bei der Beleuchtung ist es wichtig, dass Dein Kind mit der Auswahl zufrieden ist. Du musst darauf achten, dass jeder der Lern-, Spiel- und Schlafbereich großzügig beleuchtet wird. Sehr schön und warm wirkt die AMY II mit einem Stoffschirm in Holzoptik.

Feng Shui Pendelleuchte aus Holz

Hängeleuchte AMY II Holzoptik

 

Die richtige Ausrichtung der Kinderzimmermöbel nach Feng Shui

 Es bietet sich an, das Kinderzimmer den Funktionen entsprechend in drei verschiedene Bereiche zu unterteilen. Das Bett sollte mit dem Kopfteil an einer Wand stehen und am besten mit einem Sichtschutz von dem Arbeits- und dem Spielbereich abgeschirmt sein. Oftmals liegen sich Fenster und Türe gegenüber, wenn das bei Dir genauso ist, dann solltest Du darauf achten, dass in dieser Linie weder der Schreibtisch noch das Bett stehen. Der Schreibtisch sollte nicht direkt an der Wand stehen, sondern das Kind sollte beim Arbeiten die Wand im Rücken haben und in den Raum hineinblicken können.

 

Die richtige Farbwahl für das Kinderzimmer nach Feng Shui

Ein Kinderzimmer erfüllt viele verschiedene Funktionen. Deshalb ist es hier mit der Farbgestaltung schwieriger, als in den anderen Räumen, die lediglich eine bestimmte Funktion erfüllen. Da es sich um einen Schlafraum handelt, solltest du keine knalligen, sondern sanfte Farbnuancen auswählen.

Jedoch bringt es nichts, wenn Du eine Farbe auswählst und Dein Kind mit der Farbauswahl nicht einverstanden ist. Hier ist es ratsam ein paar Farben auszuwählen und Dein Kind die endgültige Entscheidung treffen zu lassen.

 

Weitere Tipps für das Kinderzimmer nach Feng Shui

 Natürlich muss ein Kinderzimmer nicht immer perfekt aussehen, aber dennoch solltest Du darauf achten, dass es einigermaßen ordentlich ist. Wenn viel Spielzeug herumliegt, wird es dem Kind schwer fallen sich auf das Lernen oder Schlafen zu konzentrieren. Wichtig ist es deshalb geschlossene Schränke statt Regale zu verwenden oder diese mit geschlossenen Kisten zu versehen. Um den Schlaf positiv zu beeinflussen solltest du Elektrosmog vermeiden. WLAN-Empfänger und schnurlose Telefone sowie Smartphones sollten nicht in diesem Raum platziert werden. Kommen Handys und Computer ins Spiel, so sollten sie möglichst weit vom Bett entfernt sein und bei Nicht-Nutzung sollten ebenfalls die Stecker aus der Steckdose gezogen werden.

 

Die richtige Beleuchtung für das Badezimmer nach Feng Shui

Das Badezimmer soll regenerieren und erholen

Um eine Wohlfühlatmosphäre zu schaffen bietet es sich an das Badezimmer mit einer Salzkristall-Lampe zu beleuchten.

feng shui salzstein

Steinlampe Stone 16cm

Sie spendet ein fröhliches, warmes, orangefarbenes Licht. Die Farbe Orange steht übrigens für Fröhlichkeit, Leichtigkeit und Kreativität, dies unterstützt die seelische Bereinigung. Nächtliche Sturmbeleuchtung im Badezimmer gehört hiermit der Vergangenheit an.

 

Die richtige Ausrichtung der Badezimmermöbel nach Feng Shui

Das Badezimmer steht für Reinigung und Stille. Deshalb solltest Du durch Minimalismus Ruhe schaffen. Es sollten hier nur so viele Schränke platziert werden, wie unbedingt notwendig. Verstaue alle Gebrauchsgegenstände wie Pflegeprodukte und Handtücher in geschlossenen Schränken. Runde Formen wirken grundsätzlich harmonischer als Eckige. In Feng-Shui-Bädern solltest Du daher abgerundete Möbel wählen.

 

Die richtige Farbwahl für das Badezimmer nach Feng Shui

Für das Badezimmer bieten sich helle, freundliche und ruhige Farben an, sie stehen für Frische und Reinlichkeit. Komplett in weiß gehalten kann ein Badezimmer steril wirken, weshalb helle Cremefarben zu empfehlen sind. Diese wirken wärmer und freundlicher.

 

Weitere Tipps für das Badezimmer nach Feng Shui

Das Badezimmer steht außerdem für die Bereinigung von dem, was uns, unsere Stimmung „verschmutzt“. Für Viele ist ein Bad nur ein Mittel zum Zweck, da wenig Zeit zum Entspannen bleibt. Hier sind die Prioritäten leider falsch gesetzt. Ein liebloses und kaltes Badezimmer zeigt uns im Endeffekt, dass wir mit uns selbst nicht liebevoll umgehen, denn schließlich ist das Badezimmer ein sehr intimer Raum, in dem wir uns entblößen und somit am schnellsten frieren können. Auch aus einem fensterlosen, kleinen Badezimmer lässt sich etwas machen – zum Beispiel mit einem Fensterbild. Es imitiert den Blick nach draußen und öffnet den Raum. Ist kein Fenster vorhanden, so muss natürlich eine Ablufteinrichtung für eine gute Belüftung sorgen.

 

Die richtige Küchenbeleuchtung nach Feng Shui

In der Küche soll eine kommunikative, freundliche Atmosphäre herrschen

In modernen Küchen wird glücklicherweise auf eine gute Ausleuchtung der Arbeitsplatten geachtet. Oft sind in den Hängeschränken und Dunstabzugshauben bereits Leuchten integriert. Für den Essbereich eignen sich Hängeleuchten.

 

Pendelleuchten für Deinen Esstisch:

 

Die richtige Ausrichtung der Küchenmöbel nach Feng Shui

In einer Feng Shui Küche sollten der Herd und der Backofen nicht neben dem Spülbecken, der Spülmaschine oder dem Kühlschrank stehen. Am besten eignet sich eine Kochinsel. So ist die Kochstelle von den übrigen Funktionen abgeschirmt und der Koch/ die Köchin kann in den Raum blicken und muss nicht mit dem Rücken zur Tür steht. Wenn der Koch/ die Köchin mit dem Rücken zur Tür steht, so bringt das immer ein unbehagliches Gefühl mit sich. Wenn Du Dir eine neue Küche aussuchst, solltest Du darauf achten, dass sie möglichst wenig scharfe Ecken und Kanten besitzt. Das trifft nicht nur auf die Kochzeile, sondern auch auf den Essbereich zu. Befindet sich der Essbereich in der Küche, so solltest Du lieber einen runden oder ovalen, statt einen eckigen Tisch wählen.

Außerdem solltest Du berücksichtigen, dass keiner der Tür zugewandt sitzt. Dies wirkt sich positiv auf die Kommunikation aus, denn das Qi kann ungehindert entweichen.

 

Die richtige Farbwahl für die Küche nach Feng Shui

Die Küche solltest Du in freundlichen, hellen Farbtönen gestalten.

Zum Beispiel in Cremeweiß oder Weiß mit eventuellem Stich ins helle Grau, Grün oder Gelb. Für die Arbeitsplatte bieten sich Naturmaterialien wie Granit oder Stein an – hier gibt es eine große Farbvielfalt.

 

Weitere Tipps für die Küche nach Feng Shui

Für ein angenehmes und hygienisches Arbeiten ist Sauberkeit und Ordnung extrem wichtig. Geschirr, Besteck und auch die Küchengeräte sollten ordentlich in geschlossenen Küchenschränken verstaut sein. Kochutensilien und Messer sollten nie offen aufbewahrt werden, sondern besser an Magnetstreifen oder einem Messerblock. Als Dekoration für Deine Feng-Shui-Küche empfehlen sich zum Beispiel schöne Holzschalen für Obst oder frische Kräuter.

feng shui zen garten

 

 

 

„Wir müssen danach streben, Natur, Gebäude und Menschen in einer höheren Einheit zusammenzubringen.“

- Le Corbusier.

 

Eine wohltuende Einrichtung hat viel mit den Instinkten und Naturbedürfnissen des Menschen zu tun. Wer sich nach ihnen richtet und Formen, Farben und Licht bewusst wahrnimmt, wird seine Lebensqualität verbessern.

 

kerstin expertin inneneinrichtungIch hoffe, Ihr habt hier wertvolle Tipps erhalten. Vielleicht wird der ein oder andere ja schon in der nächsten Nacht geruhsamer schlafen können.

 

Eure Kerstin

 

Schwarze Pendellampe über Esstisch

2 Comments, RSS

  1. Florentin Eisler 10. Januar 2019 @ 13:48

    Ich möchte mein Badezimmer modernisieren und arbeite ich noch mit der Badgestaltung. Mein Mann mag Feng-Shui und wir möchten die richtige Beleuchtung nach Feng-Shui wählen. Mit einer Salzkristall-Lampe zu beleuchten ist für uns ganz neu. Vielen Dank für die Tipps!

    • Sabrina 10. Januar 2019 @ 14:38

      Hallo Florentin,

      mit einer Salzkristall-Lampe hast Du ideales Licht nach Feng Shui Art und tust sogar etwas Gutes für Deine Gesundheit. Wir freuen uns, wenn wir Dir weiterhelfen konnten.

      Viele Grüße
      Dein Lumizil-Team

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit einem Sternchen markiert.

*

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.


Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial
%d Bloggern gefällt das: