Kleine Räume einrichten

Einengend und ungemütlich? Wir sagen kuschelig und schön! Kleine Wohnungen haben es oft nicht leicht. Ständig nörgelt man an ihnen herum, dabei vergessen Viele, dass sie auch einige Vorteile mit sich bringen. Zum Beispiel bietet Dir das Ineinanderfließen der unterschiedlichen Wohnbereiche mehr Gemütlichkeit. Außerdem bedeutet weniger Raum gleichzeitig eine größere Kuschelzone. Auch Dein Konto freut sich über den kleinen Wohnraum, der zu beheizen ist. Und für alle, die keinen wirklichen Putzfimmel haben, bist Du bei einer kleinen Wohnung viel schneller mit der Reinigung fertig.

Egal ob Du Dich als Single, Azubi oder Student mit nur einer kleinen Wohnung begnügen oder Du freiwillig downsizen willst, wir zeigen Dir die 15+ besten Tipps, wie Du Deine Einzimmerwohnung einrichten kannst. Egal ob 20 oder 30 qm – mit unseren Einrichtungsideen kannst Du Dir Deine Mini-Wohnung funktional gestalten, sodass Dein ganzes Leben darin Platz findet, ganz ohne klaustrophobischen Anfall.

1. Einzimmerwohnung einrichten: Gute Planung ist die halbe Miete

Deine 1 Zimmer Wohnung ist zum Einrichten bereit und Du hast eine Grundriss-Skizze vorliegen? Dann heißt es jetzt ordentlich planen. Zeichne Dir mit Bleistift vor, wo Du welchen Wohnbereich gerne hättest und schau, ob Deine Planungen aufgehen. Passt nicht? Dann radiere Deine Skizze wieder weg und fang nochmal von vorne an. Dieser Einrichtungstipp steht zwar an Platz 1, da er besonders wichtig ist, Du solltest Dir jedoch bevor Du planst und Deine Einzimmerwohnung skizzierst, unsere Tipps durchlesen und vielleicht sogar beherzigen.

Kleiner Extratipp: Vielleicht machst Du schon nebenher Stichpunkte.

 

2. Nutze hohe Räume

Du hast nur wenig Platz, aber dafür hohe Räume? Perfekt. Denn diese kannst Du bis zur Decke hin nutzen. Egal ob mit einem Schrank, Regal oder einer Garderobe direkt unter der Decke – nutze Deine Deckenhöhe bis in den letzten Winkel, um Dir mehr Stauraum zu verschaffen. Ein optimal zugeschnittener Wandschrank oder ein Regal, das die gesamte Wandhöhe ausfüllt, wirkt übrigens nicht zu wuchtig. Seine Raumtiefe wird nämlich nicht wahrgenommen.

 

3. Teile Deine Wohnbereiche

Egal ob leben, schlafen, kochen, arbeiten oder entspannen – wer alle Lebensbereiche auf kleinstem Raum vereint, der kann sich Abhilfe schaffen, in dem er einige Wohnabschnitte abtrennt. Dafür musst Du nicht extra eine Wand einbauen lassen, sondern Du kannst Deine Bereiche ganz einfach mittels Trennwänden, Sideboards oder auch Regalen teilen.

Achte nur unbedingt darauf, dass trotz der Raumteiler noch genügend Tageslicht in Deine Wohnung hineinscheint. Solltest Du Dir damit also den Weg zum Fenster verbauen, dann greif lieber auf ein offenes Regal beispielsweise zurück, mit dem Du noch genügend Lichteinfall sicherstellst.

 

Regal hinter einem Doppelbett

Shop the look Möbel

Shop the look Matratzen und Bettwäsche

 

4. Einzimmerwohnung reduziert einrichten

Wer sowieso nur 20 oder 30 qm Wohnfläche hat, der sollte sich beim Einrichten auf das Nötigste beschränken. Beim Wohnen auf kleinsten Raum wirkt eine überladene Fläche ungemütlich und einengend. Überlege Dir also bevor Du Deine 1 Zimmer Wohnung einrichten willst, was Du auch tatsächlich brauchst und was Du vielleicht entbehren kannst.

Du weißt, welche Möbel Du unbedingt in Deinen vier Wänden benötigst? Dann wähle sie danach aus, dass sie Deine Raumkapazitäten bestmöglich ausnutzen. Ideal sind auch multifunktionale Möbel.

 

5. Kleine Küchen mit großem Charme

Auch Deine Küche sollte den vorhandenen Raum bis in die letzte Ecke ausnutzen. Deine Wände sollten für weiteren Stauraum sorgen, zum Beispiel Hänge- und Schweberegale, sodass Du genug Platz für all Deine Kochutensilien findest und diese vor allem auch stets griffbereit hast. Du kannst auch Deinen kleine Kochnische mit einem halbhohen Regal abtrennen. Auch das bietet Dir noch einmal mehr Stauraum für Kochbücher und Geschirr und sogar eine weitere kleine Arbeits- oder Ablagefläche.

 

Kleine Küchen einrichten

Shop the look Haushalt

 

6. Kleine Möbel für kleine Wohnungen

Wer ein kleines Zimmer einrichten möchte, der muss auf wuchtige Möbel verzichten. Denn je mehr freie Bodenfläche Du hast, desto gemütlicher wird Dein Wohnraum. Deshalb solltest Du anstatt einen Esstisch und einen Schreibtisch, lediglich einen Universaltisch kaufen. Auszieh- oder aber auch Klapptische sind hierfür besonders praktisch, denn Du kannst sie immer an Deine individuelle Situation anpassen.

Wenn Du Dein kleines Wohnzimmer gestalten möchtest, solltest Du Dich auf ein kleines Sofa beschränken. Vielleicht sogar auch eine Auszieh- oder Schlafcouch? Der Couchtisch sollte ebenfalls passend zu Deinem Sofa ausgesucht werden und nicht zu viel Platz einnehmen. Bei wem kein Sofa Platz findet, für den ist ein platzsparender Sessel die ideale Lösung.

 

7. Nutze Deine Wände

Wer zusätzlichen Stauraum schaffen möchte, der kann auch ideal seine Wände dafür nutzen. Das spart Bodenfläche und kann zudem auch schick aussehen. Wandboards kannst Du beispielsweise überall beliebig an der Wand montieren und Deine Lieblingsbücher oder andere wichtige Utensilien darauf platzieren. Egal ob eins über der Tür, neben dem Fenster oder auch mehrere übereinander bis an die Decke – so nutzt Du Deine Wände ideal aus und sorgst für maximalen Stauraum.

 

Abstellkammer neu einrichten

 

8. Große Spiegel für mehr Raumtiefe

Wenn Du Deine 1 Zimmer Wohnung geschickt einrichten möchtest, dann solltest Du neben Regalen, auch unbedingt große Spiegel an Deine Wände anbringen. Warum? Weil Spiegel Dir ohne großartig Platz wegzunehmen, eine optische Täuschung verschaffen und Deinem Raum mehr Tiefe verleihen.

 

9. Glänzende Highlights

Neben Spiegeln sorgen auch glänzende Flächen dank ihrer Lichtreflexe für eine kleine Illusion und schummeln Dir ebenfalls etwas mehr Raumtiefe. Außerdem: Alles was funkelt und strahlt zieht erst einmal alle Blicke auf sich und lenkt von der Wohnungsgröße ab.

 

glänzende Highlights im Schlafzimmer

Shop the look Lampen

 

10. Alles hat seinen Platz

Eine ordentliche Wohnung wirkt immer größer, als eine Chaos-Bude. Deshalb ist ein aufgeräumtes Zuhause in einer Studentenwohnung oder einer Einzimmerwohnung das A und O. Am besten hat alles seinen festen Platz, so bannst Du die Gefahr, dass es irgendwo anders in Deiner Wohnung landet. Eine kleine Kiste ist hier auch hilfreich. Du weißt nicht genau, wo ein Wohnaccessoire oder etwas anderes hinkommt? Dann sammele erst einmal über die Woche verteilt alles in einer Kiste und richte Dir einen Tag in der Woche ein, an dem Du die Kiste ordentlich ausräumst.

 

11. Kontraste wirken Wunder

Helle Wände zaubern Dir eine größere Raumoptik. Kleine zusätzliche Kontraste lassen Deine Räume noch tiefer wirken und verleihen jedem Zimmer einen tollen Charme. Egal ob ein farbiges Bild an der weißen Wand oder dunkle Accessoires auf der weißen Kommode – kleine Farbakzente ziehen alle Blicke auf sich und lenken somit auch von der wirklichen Größe des Raums ab.

 

Wohnzimmer farblich hell gestalten

Shop the look Lampen

 

12. Outdoor Möbel sind kleine Raumkünstler

Welche Möbel sind von ganz allein für kleinste räumliche Begebenheiten gemacht? Richtig: Balkonmöbel. Egal ob kleine Tische, Stühle oder andere Accessoires – sie bringen die idealen Bedingungen mit, um Deine Einzimmerwohnung platzsparend einrichten zu können. Und solltest Du keinen Balkon haben, kannst Du Dir sogar auch mit ein paar Pflanzen ein klein wenig Balkonfeeling in Deine vier Wände holen.

 

13. Lichtdurchlässige Vorhänge

Wenn Du eine kleine Wohnung einrichten möchtest, kannst Du Dir eins merken: Je mehr Licht, desto besser! Deshalb solltest Du lichtdurchlässige Vorhänge verwenden, um sicher zu gehen, dass das Tageslicht ungehindert durch die Fenster dringen kann. Du kannst übrigens auch leicht transparente Vorhänge dazu verwenden, verschiedene Wohnbereiche flexibel zu unterteilen.

 

14. Viele Lichtakzente setzen

Um für noch mehr Licht zu sorgen, solltest Du viele verschiedene Lichtquellen in Deiner Studentenbude oder der Einzimmerwohnung anbringen. Verwende auch indirektes Licht, so schaffst Du zusätzlich eine stimmungsvolle Atmosphäre und hellst Deinen Raum schöner auf.

Wir empfehlen Dir für jeden abgetrennten Bereich eine Deckenleuchte. Außerdem ist es nützlich LED-Leisten in der Küche anzubringen, sodass Du genügend Licht zum Kochen hast. Tischlampen und Stehleuchten sind im Schlaf- und Wohnbereich besonders nützlich und Lichterketten bringen Dir die Extraportion stimmungsvolle Lichtakzente.

 

Lichtfarbe und Helligkeit

 

15. Multifunktionsmöbel für Einzimmerwohnungen

Ideal für kleine Räume sind Möbel und Accessoires, die gleichzeitig mehrere Funktionen für Dich parat haben. Zum Beispiel ein Schlafsofa, das Du tagsüber ideal zur Sitzgelegenheit für Dich und Deine Freunde verwandeln kannst und Dir nachts als gemütliches Bett zur Verfügung steht. Normalerweise befindet sich sogar im Inneren einer Schlafcouch Stauraum für Dein Bettzeug.

Ein etwas größerer Hocker bietet sich auch optimal als Couchtisch an. Sobald Besuch da ist, kann er ebenfalls als Sitzgelegenheit genutzt werden. Wenn Du Deine Studentenzimmer mit einem Hochbett einrichten möchtest, schaffst Du noch mehr Platz. So kannst Du ideal weitere Möbel wie einen Schreibtisch oder ein Regal darunter integrieren.

 

16. Draht- oder Glasmöbel weiten Räume optisch

Ein echter Hingucker sind auch Draht- und Glasmöbel. Die filigranen Schmuckstücke lassen nämlich durch sich hindurch blicken und weiten Deine Räume optisch. Egal ob ein Couchtisch aus Glas, Draht-Stühle oder auch Lampen – mit diesen Möbeln kannst Du kleine Räume stilsicher einrichten.

 

Wohnzimmer einrichten mit Glas Couchtischen

Shop the look Lampen

 

17. Unterschiedliche Bodenbeläge

Du hast nur ein Zimmer zum Wohnen? Um Dir verschiedene Wohnbereiche einzuteilen, kannst Du ideal unterschiedliche Bodenbeläge nutzen. Das grenzt Wohn-, Schlaf- und Esszimmer optisch voneinander ab und sieht zudem cool aus. Fliesen eigenen sich beispielsweise perfekt für Deine Küche, Teppich für Dein Wohnzimmer und Dielen für den Schlafbereich.

 

So, jetzt bist Du dran! Wir wünschen Dir viel Spaß beim Einzimmerwohnung einrichten!

 

Du hast noch Fragen, wie Du Deine 1 Zimmer Wohnung einrichten kannst? Dann schreib uns gerne an info@lumizil.de. Wir helfen Dir gerne weiter!

 

schnell weiterlesen

Kleine Wohnzimmer richtig einrichten

Egal ob klein oder groß – das Wohnzimmer ist in jedem Zuhause das absolute Herzstück. Hier kommen Familie und Freunde zusammen, es fangen oftmals die besten Feste an und gleichzeitig ist das Wohnzimmer der perfekte Ort zum Entspannen. Deshalb legen wir von vorne herein großen Wert auf die ideale Wohnzimmer Einrichtung. Wenn Du jedoch ein kleines Wohnzimmer einrichten möchtest, fällt die Wahl der richtigen Möbel etwas schwerer. Wir schaffen Abhilfe und verraten Dir die besten Wohnzimmer Ideen für kleine Räume!

 

1. Wohnzimmer hell gestalten

Du überlegst, wie Du Dein Wohnzimmer farblich gestalten sollst? Generell gilt: Helle Räume wirken größer. Daher sind Weiß, Beige, Creme und andere zarte Farbtöne Deine ideale Wahl. Wenn die Einrichtung für Dein Wohnzimmer Ton in Ton zur Wandfarbe ausgesucht wird, scheint Dein Raum sogar noch größer, lichter und allgemein freundlicher!

Das klingt Dir zu eintönig? Mit stilvollen Materialien wie Holz, Metall oder einzelnen Farbakzenten kombiniert, kreierst Du trotzdem einen tollen Eyecatcher! Zum Beispiel sind kleinere Pflanzen oder stählerne Akzente stilvolle Deko-Accessoires, die Dein Zimmer dezent aufpeppen – ganz ohne viel Platz einzunehmen.

 

2. Kleines Wohnzimmer einrichten mit kleinen Möbeln

Gleich und gleich gesellt sich gern – so auch bei Deiner Wohnzimmer Einrichtung! Daher passen zum Beispiel wuchtige Wohnlandschaften nur selten in Dein kleines Wohnzimmer. Auch bei Deinem Couchtisch, Regal, Sideboard oder Deinem Sessel solltest Du die Proportionen im Auge behalten.

Kleinere Möbel verschaffen Dir nicht nur mehr Platz, sondern haben auch in kleineren Räumen eine willkommene Wirkung auf Dich und Deine Gäste. Wähle also lieber kleinere Eck- oder Schlafsofas und positioniere sie bestmöglich. Stelle Dein Sofa beispielweise nicht mitten in den Raum, sondern lieber an die Wand mit der offenen Seite in Richtung Tür. Auch das Regal sollte natürlich nicht mitten im Wohnzimmer, sondern eher an der Wand stehen. Versuche so viel Stauraum wie möglich zu schaffen und Dich auf das Wesentliche für eine wohlige Atmosphäre zu konzentrieren.

 

Wohnzimmer farblich hell gestalten

 

3. Minimalismus für mehr Style & Platz

Wenn Du ein kleines Wohnzimmer einrichten möchtest, dann ist es wichtig, nicht jeden zur Verfügung stehenden Platz mit Möbeln und Deko Accessoires voll zu stellen. Verzichte lieber einmal mehr auf ein Möbelstück und lass etwas mehr freie Fußbodenfläche.

Wir finden, die wichtigsten Must-Haves im Wohnzimmer sind ein Sofa für kleine Räume, ein kleiner Couchtisch, ein Regal und kleine aber feine Deko Accessoires.

 

4. Bilder gekonnt platzieren

Auch bei Bildern gilt: Weniger ist mehr. Lass um die einzelnen Bilder an Deiner Wand viel Platz drum herum und verwende lieber kleinere, als zu große Bilder. Wenn Deine Raumhöhe außerdem niedrig ist, dann hilft es Wandbilder im Hochformat bei Dir zu platzieren, denn diese strecken Dein Wohnzimmer optisch.

Du bist Fan von großen Bildern? Dann beschränke Dich vielleicht auf ein großes Bild, wenn Du sicher gehen möchtest, dass Dein Raum optisch größer wirkt, als er es eigentlich ist.

 

Kleine Wohnzimmer einrichten mit Wandbildern

 

5. Hohe Wohnzimmer ausnutzen

Du wohnst in einer stylischen Altbauwohnung oder hast einfach so tolle hohe Decken? Das ist perfekt, um kleine Räume einzurichten. Denn besonders in die Höhe lässt sich viel verstauen. Ein Regal, das bis unter die Decke geht, hat viel Platz für alles, was Du so im Wohnzimmer brauchst. Von DVDs über Bücher, Zeitschriften, Deko und vieles mehr.

Du möchtest unschönen Kleinkram nicht anschaulich in offenen Regalen platzieren? Dann verstaue ihn einfach in stylischen Aufbewahrungsboxen. Egal ob in bunt, einfarbig oder aus Rattan – Boxen und Aufbewahrungskörbe sorgen neben tollen Stauraum, auch für kleine Hingucker.

Bei Regalen hast Du übrigens zahlreiche Möglichkeiten. Wer keinen Platz für ein freistehendes Regal hat, der kann auch Wandboards über der Tür oder über dem Sofa anbringen. Selbst hierauf lassen sich ideal Aufbewahrungsboxen platzieren. 

 

6. Möbel mit cleveren Funktionen

Wer nicht viel Platz hat, sollte sich clevere Möbel für kleine Räume anschaffen. Zum Beispiel ein Sofa mit Stauraum und Schlaffunktion. So schlägst Du gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Du hast mehr Platz für Deine Freunde und kannst auch einiges in Deiner Couch unterbringen.

Weitere Wohnzimmer Ideen für kleine Räume sind, dass Du Deinen Couchtisch so wählst, dass auch dieser als Sitzfläche herhalten kann. Oder Du suchst Dir einen beweglichen Couchtisch aus, den Du wenn Du mehr Platz benötigst, einfach zur Seite schieben kannst.

 

Kleine Wohnzimmer mit kleinen Möbeln einrichten

 

7. Optische Täuschungen

Für eine tolle optische Täuschung sorgt das absolute No-Go aus der Mode: Querstreifen. Denn was die Figur breiter macht, macht auch das Wohnzimmer optisch etwas breiter. Bei niedrigen Decken kannst Du für eine optische Täuschung übrigens eine Wand in einer hellen Farbe streichen und direkt unter der Decke einen Streifen weiß lassen.

Möchtest Du Dein Zimmer in eine bestimmte Richtung hin länger wirken lassen, so kannst Du hierfür auch entweder eine gestreifte Tapete an der jeweiligen Wand oder einen gestreiften Teppich wählen. Das hat einen besonderen perspektivischen Effekt fürs Auge.

 

8. Auf die richtige Beleuchtung setzen!

Auch hier heißt es wieder: Weniger ist mehr. Denn desto klobiger und auffälliger Deine Leuchte ist, desto mehr schmälert sie Deinen Raum. Minimalistische und schlichte Beleuchtung kann außerdem genauso positiv ins Auge stechen wie prunkvolle Lampen.

Neben dem passenden Design solltest Du außerdem für ausreichend Beleuchtung sorgen. Denn wie in Punkt 1 schon beschrieben, vergrößert viel Licht sowie ein helles Ambiente Deinen Raum optisch. Daher empfehlen wir Dir mehrere Lichtquellen. Als Haupt-Lichtquelle eignet sich ideal eine Decken- oder Pendellampe. Eine zusätzliche schmale Stehleuchte neben Deiner Couch spendet Dir tolles sanftes Licht für Film- oder Leseabende.

Außerdem kannst Du indirekte Beleuchtung in die Einrichtung Deines Wohnzimmers integrieren und so nicht nur für tolle Licht-Highlights, sondern auch für ein noch helleres Ambiente sorgen. Denn Dein Wohnzimmer sieht größer aus, wenn ebenfalls die Wände leicht beleuchtet sind – zum Beispiel durch LED Stripes hinter der Couch oder an Deinem Regal.

 

Kleine Wohnzimmer minimalistisch dekorieren

 

9. Spiegel – der ultimative Vergrößerungs-Trick!

Spiegel lassen nicht nur die Auswahl im Supermarkt größer aussehen, sondern können Dir auch einiges in Puncto Raumgröße vorgaukeln. Doch neben einem optisch vergrößerten Raum, kann Dir ein Spiegel im Wohnzimmer noch etwas bieten. Wenn Du ihn beispielsweise gegenüber vom Fenster aufhängst, so kannst Du noch mehr Licht in den Raum reflektieren lassen und Dein Wohnzimmer so noch heller gestalten!

Aber Achtung! Auch wenn Spiegel natürlich optisch den Raum vergrößern, solltest Du nicht sofort an jeder Wand einen anbringen. Das wirkt nicht nur beängstigend, sondern auch erdrückend.

 

10. Möbel aus Glas – der Eyecatcher

Mit gläsernen Wohn-Accessoires kannst Du ebenfalls noch einiges aus Deinem kleinen Wohnzimmer rausholen. Denn quasi transparente Möbelstücke lassen ebenfalls mehr Licht durch sich hindurchscheinen, als beispielsweise Holztische. Sie treten optisch in den Hintergrund und sind dennoch immer ein echter Eyecatcher! Dank ihres unauffälligen Designs passen sie auch in jeden Wohnstil.

Übrigens: Natürlich gibt es nicht nur Couchtische aus Glas. Auch gläserne Wandregale können stylisch aussehen!

 

Wohnzimmer einrichten mit Glas Couchtischen

 

11. Dekorieren – aber richtig!

Deko ist nicht nur in jedem Zuhause, sondern auch in jedem Zimmer ein Must-Have! Trotzdem solltest Du bei der Auswahl Deiner Deko Accessoires immer eins im Hinterkopf behalten: Umso weniger Dein kleines Wohnzimmer eingerichtet ist, desto größer tritt es in Erscheinung. Also sei auch bei Wohnzimmer Deko etwas minimalistischer – für maximalen Effekt. Vielleicht reicht also auch ein oder zwei, anstatt fünf Pflanzen. Dasselbe mit Kerzen, Vasen und allen anderen dekorativen Schmuckstücken.

 

12. Regale und Wandaufhängungen

Du hast bereits ein Regal in Deinem Wohnzimmer? Dann brauchst Du vielleicht nicht zwingend noch einen TV-Schrank, denn auch das nimmt viel Platz ein. Die meisten Fernseh-Flatscreens verfügen mittlerweile über eine Halterung, sodass Du sie besonders platzsparend an Deiner Wand anbringen kannst.

Sollte das bei Deinem TV nicht möglich sein, solltest Du vielleicht Dein bereits vorhandenes Regal als TV-Regal umwandeln. Denn ein Regal ist in einem kleinen Wohnzimmer meistens mehr als genug.

 

Kleine Wohnzimmer mit Regalen einrichten

 

13. Minimalismus in allen Bereichen

Als Fazit unserer Wohnzimmer Ideen für kleine Räume kannst Du vermutlich bereits schließen, dass weniger mehr ist. Außer in Puncto Licht: Hiervon kannst Du beinahe nicht genug haben!

Helligkeit, Querstreifen und Spiegel sorgen für optische Täuschungen und vergrößern Deine Räume. Zu viel Deko, Bilder und Möbel und zu wenig freie Fußbodenfläche bewirken das genaue Gegenteil und verkleinern Dein Wohnzimmer.

 

Kleines Wohnzimmer einrichten – Deine Checkliste

  • Wohnzimmer in hellen Farbtönen halten
  • Möbel möglichst Ton in Ton auswählen
  • Wohnzimmer mit kleinen und nicht zu wuchtigen Möbeln einrichten
  • Beschränk Dich außerdem auf die nötigsten Möbelstücke – je mehr freie Fußbodenfläche desto besser
  • Verwende minimalistische Deko
  • Lass um Deine Wandbilder herum Platz
  • Du hast hohe Räume? Dann nutze sie als optimalen Stauraum
  • Versuche immer zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen und hol Dir Möbel mit cleveren Funktionen
  • Verwende Querstreifen für optische Täuschungen
  • Viel Licht = viel Raum
  • Platziere einen Spiegel gegenüber des Fensters, um den Raum noch größer wirken zu lassen und mehr Licht zu reflektieren
  • Möbel aus Glas treten optisch in den Hintergrund

 

Indirekte Beleuchtung Wohnzimmer

 

Du hast vielleicht selbst Wohnideen für kleine Wohnzimmer? Schick uns alle Einrichtungsideen – ganz gleich ob für Wohnzimmer oder ein anderes Zimmer  – gerne an info@lumizil.de. Du hast noch Fragen? Dann schreib uns an dieselbe E-Mail-Adresse. Wir helfen Dir gerne weiter! 

schnell weiterlesen

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial