Tipps

Top10 Sommergetränke

Juhu - hier sind sie! Eure Top 10 Lieblings-Sommergetränke, die nicht nur wunderbar schmecken, sondern auch herrlich erfrischen! Egal ob Erdbeerbowle, Eiskaffee oder ein leckeres und schnell gemachtes Infused Water: Wir haben hier alle Rezepte für Euch im Überblick. Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Gewinnspiel-Teilnehmern für die tollen Rezepte und wünschen viel Spaß beim selber machen & genießen!  

 

Must-Haves für Deine Sommergetränke 2019!

1. Infused Water in allen möglichen Varianten

alkoholfrei

Infused Water ist nicht nur unser am schnellsten zubereitetes Sommergetränk 2019, sondern das Gesündeste. Warum? Weil das sogenannte Infused Water einfach nur aus stillem oder sprudelndem Wasser besser, mit leckeren Add-ons, die für etwas Geschmack sorgen. Mögliche Variationen sind:

  • Wasser mit Minze, Ingwer & Eiswürfeln
  • Wasser mit Himbeeren, Minze & Limette
  • Wasser mit Tiefkühl-Früchten
  • Wasser mit Gurken- und Zitronenscheiben
  • Wasser mit Orange und Basilikum
  • Wasser mit Grapefruit und Rosmarin

Kleiner Tipp: Runde Dein Infused Water immer mit etwas Crushed Ice ab. 

Wasser mit verschiedenen Früchten

 

2. Passionsfrucht-Eistee

alkoholfrei

Du bist Passionsfrucht-Fan? Dann wirst Du dieses Rezept lieben! 

Das brauchst Du für Deinen Passionsfrucht-Eistee:

  • 6 gehäufte TL grüner Tee
  • 5 Stiele Zitronengras
  • 3 Bio-Orangen
  • 175g Zucker
  • 6 Kaffirlimettenblätter
  • 20 reife Passionsfrüchte

So geht Dein Sommergetränk:

Koche den grünen Tee mit zwei Liter Wasser auf und lasse ihn drei Minuten ziehen. Nun gib den Tee durch ein feines Sieb in ein geeignetes Gefäß und gibt die restlichen Zutaten hinzu. Lass alles für einige Stunden ziehen – fertig!

Übrigens: Kaffirlimettenblätter sind in fast jedem Asia-Geschäft erhältlich.

 

Rezept für Passionsfrucht Eistee

 

3. Ramazotti Rosato mit Prosecco und Himbeeren

mit Alkohol

Hier kommt ein Sommergetränk mit Alkohol, das wir besonders yummi finden. Perfekt um seinen Feierabend auf dem Balkon oder im Garten zu genießen! 

Das brauchst Du für Dein Sommergetränk:

  • Ramazotti Rosato
  • Prosecco
  • TK oder frische Himbeeren
  • Crushed Ice

So geht's:

Einfach das Sektglas mit einem Viertel Ramazotti Rosato befüllen, den Rest Prosecco aufgießen und die Himbeeren mit ins Glas geben.

Kleiner Tipp: Ganz nach Geschmack kann hier auch gerne etwas Limette mit hinzu geben! 

 

Sommergetränk 2019 mit Ramazotti Rosato

 

4. Erdbeer-Eistee-Bowle

alkoholfrei

Erdbeer-Fans aufgepasst! Diese Bowle mit den wohl beliebtesten Sommerfrüchten ist einfach köstlich. 

Das brauchst Du für Deine Bowle:

  • 500g Erdbeeren
  • 1 Liter Earl Grey, Schwarz- oder Früchtetee
  • 2 kleine Limetten
  • Minze
  • nach Bedarf etwas Zucker oder Honig

So geht der Erdbeer-Eistee:

Erst einmal die Erdbeeren waschen, den Stiel entfernen und klein schneiden – lass jedoch ein paar Erdbeeren übrig. Nun träufelst Du den Saft der Limetten über die Erdbeeren und lässt beides zusammen aufkochen, bis alles eine sehr flüssige Konsistenz hat. Danach rührst Du alles durch ein Sieb, damit die groben Stücke der Erdbeeren rausgefiltert werden. Dann kochst Du den Tee auf und gibst je nach Geschmack etwas Minze in den Tee hinein. Je länger der Tee und die Minze ziehen, desto intensiver wird Deine Eistee-Bowle! Anschließend kippt Du den Tee mit zu Deiner Erdbeer-Zitrone-Flüssigkeit und rührst alles gut um. Nun lässt Du den Eistee abkühlen und am besten auch über Nacht ziehen, so entfalten die Erdbeeren am besten ihren Geschmack. Zum Servieren kannst Du noch einige der übrig gelassenen Erdbeeren mit in Deine Bowle geben. 
 

Erdbeer Bowle

 

5. Erfrischende Smoothies

alkoholfrei

Smoothies zählen mit zu den beliebtesten Sommergetränken. Natürlich gibt es Smoothies in allen möglichen Varianten. Hier Eure zwei beliebtesten Variationen:

  • Apfel, Banane, Ananas, Orangensaft mit Minze und Crushed Ice
  • Kiwi, Banane, Limette, Kokosmilch und Crushed Ice
  • Melone, Ananas, Mango, Erdbeeren, Ahornsirup, Orangensaft und Crushed Ice

Einfach die gewünschten Zutaten in den Mixer geben und fertig ist Dein Sommergetränk 2019!

Übrigens: Bei Smoothies kannst Du Deiner Kreativität freien Lauf lassen und alles an Früchten, Gemüse und Kräutern zusammenwerfen, wonach Dir ist! 

 

Smoothie Rezepte

 

6. Kräuterwasser

alkoholfrei

Klar, Kräuterwasser zählt irgendwie auch zu den Infused Water Rezepten. Aber wir finden, Kräuterwasser hat einen Extrapunkt verdient. Denn hierbei hast Du zwei Möglichkeiten. Entweder Du gibst einfach (ähnlich wie beim Infused Water) frische Kräuter wie Minze und Zitronenmelisse zu Deinem stillen oder sprudelndem Wasser hinzu. Die zweite Alternative ist jedoch die frischen Kräuter als eine Art Tee aufzukochen und anschließend abkühlen zu lassen. Dann fügst Du einfach nur noch Crushed Ice und einen Schuss Zitrone hinzu – voilà, Du hast Dein besonders gesundes und zudem leckeres Sommergetränk.

Rezept für Kräuterwasser

 

7. Zitronen-Eistee

alkoholfrei

Zitronig, frisch und super lecker – der Zitronen-Eistee. 

Das brauchst Du:

  • Zitronentee (ca. 3 Beutel)
  • eine Handvoll Minzblätter
  • 1 EL Honig oder wahlweise Zucker zum Süßen
  • Crushed Ice

So geht Dein Zitronen-Sommergetränk:

Für Deinen Zitronen-Eistee kochst Du einfach circa drei Beutel Zitronentee auf, fügst eine Handvoll Minzblätter sowie Zucker oder Honig zum Süßen hinzu. Nun lässt Du alles abkühlen und mindestens zwei Stunden ziehen. 

Kleiner Tipp: Ein paar Zitronenscheiben und Minzblätter sind ideal zum Verzieren Deiner Sommergetränke. Wer möchte kann übrigens seinen Tee auch mit frischen Zitronen aufkochen.

 

Rezepte für Zitronen Eistee

 

8. Süßes Melonenwasser

alkoholfrei

Jetzt wird's melonig, zitronig und süß! 

Das brauchst Du für Dein Sommergetränk 2019:

  • 500g Wassermelone
  • 200g Zitronensorbet
  • 400ml Wasser
  • Crushed Ice

So geht Dein süßes Melonenwasser:

Schneide die Wassermelone in kleine Stücke und gib diese zusammen mit dem Zitronensorbet und dem Wasser in einen Mixer. Mix alles kräftig durch und füge entweder hinterher oder schon vor dem Mixer das Crushed Ice hinzu. Fertig!

Übrigens: Wer möchte, kann hier wieder etwas Minze hinzugeben.

 

Rezept für Melonenwasser

 

9. Basil Smash Cocktail

mit Alkohol

Hier kommt eine kleine Sommer-(G)Inspiration: Basil Smash! 

Das brauchst Du für Deinen Sommer-Cocktail:

  • 6cl Gin
  • ca. 10 Blätter Basilikum 
  • 2cl Zitronensaft
  • 2cl Zuckersirup
  • Crushed Ice

So geht Dein Sommergetränk mit Alkohol:

Gib die Basilikumblätter und den Zuckersirup in einen Shaker, schüttelt sie kräftig durch und zerstampfe beide Zutaten anschließend mit einem Stößel, damit sich die Aromen entfalten können. Wieder ab damit in den Shaker und nun Zitronensaft, Gin und Crushed Ice hinzugeben. Alles wieder gut durchmischen – schon ist Dein Cocktail zum Anrichten bereit!

Kleiner Tipp: Wer möchte kann den Cocktail mit etwas Basilikum und Zitrone verzieren.

 

Cocktail mit Gin Basil Smash Rezept

 

10. Eiskaffee

alkoholfrei

Unser kühler, erfrischender Wachmacher: Iced Coffee. 

Das brauchst Du:

  • Vanille Eis
  • Instant Kaffee oder Kaffe aus der Maschine
  • Zucker 
  • Vanilleeis

So geht Dein Eiskaffee:

Gieße entweder Deinen Instant Kaffee mit 200 ml kochendem Wasser auf oder koch Dir eine kleine Tasse Kaffee mit der Maschine. Süß Dir den Kaffee, wie Du ihn am liebsten hast und füge anschließend Deiner Tasse eine Kugel Vanilleeis hinzu. 

Kleiner Tipp: Kleine schokolierte Kaffeebohnen on top sind ein leckeres Extra zu Deinem Iced Coffee.

 

Rezept für Eiskaffee mit Vanille

 

Das war's mit unseren Top 10 Eurer Lieblings-Sommergetränke 2019! Sammelt gern weitere Rezepte in den Kommentaren. Wir freuen uns drauf und wünschen Euch einen fantastischen und leckeren Sommer 2019! 

schnell weiterlesen

Kleines Kinderzimmer einrichten

Kinder sind die wichtigsten Menschen der Welt. Sie sind unsere Zukunft und unsere kleinen Goldschätze. Deshalb ist das Kinderzimmer ein besonders wichtiger Ort, der nur oft nicht groß genug ist, um alles unterzubringen. Dennoch ist es wichtig, dass alles, was Deine Kinder brauchen um herauszufinden, wer sie sind und um ihre kleine Welt um sich herum zu entdecken, darin enthalten ist. Wir zeigen Dir, wie Du ein kleines Kinderzimmer bestmöglich einrichten kannst, um Deinen Kindern viel Freude beim Entdecken zu schenken und ihnen ein kleines, aber feines Spielparadies zu zaubern.

1. Funktionen des Kinderzimmers bestimmen

Als erstes musst Du festlegen, wofür das Kinderzimmer genutzt werden soll. Im Idealfall sollte ein Kinderzimmer zum Entspannen, Anziehen, Wickeln, Schlafen, Spielen und Lernen sein. Doch je nach Raumgröße, kann manchmal nicht alles zusammen im selben Zimmer stattfinden. Schlafen ist natürlich ein Muss im Kinderzimmer. Jedoch kannst Du Dir überlegen, ob das Spielen oder auch das Lernen in einen anderen Raum verlegt werden kann. Setze Prioritäten und lass nur das Wichtigste mit im Kinderzimmer einziehen. Eine Wickelkommode findet zum Beispiel manchmal auch im Badezimmer oder der Kleiderschrank im Flur Platz.

2. Teile das Kinderzimmer in verschiedene Zonen

Kinder haben eine Menge in ihren Kinderzimmern zu tun. Deshalb solltest Du beim kleine Kinderzimmer einrichten darauf achten, dass Du den Raum in mehrere Zonen unterteilst. Die drei wichtigsten Bereiche im Kinderzimmer sind die Schlaf-, Lern- und Spielzone – diese solltest Du unbedingt berücksichtigen, wenn Du Dein kleines Kinderzimmer platzsparend einrichten möchtest.

Die unterschiedlichen Zonen machen den Raum optisch größer und sorgen dafür, dass Deine Kids sich wohler fühlen. Um die Zonen deutlicher zu kennzeichnen, eignen sich ideal verschiedene Wandfarben. Der Bereich in dem der Schreibtisch steht, sollte hell und freundlich sein. Am besten Du verwendest hier ein schönes Weiß, denn gutes Licht und helle Farben steigern die Konzentration und lenken nicht so schnell ab. Der Entspannungs- und Schlafbereich kann eine schöne helle Farbe haben, während die Spielzone nach Lust und Laune bunt gestaltet werden kann.

Unser Tipp für kleine Kinderzimmer: Wer die Spielzone bunt gestalten, aber nicht gleich die ganze Wand farbig streichen möchte, der kann diese einfach mit kunterbunten Kinderbildern verzieren – am besten natürlich selbst gemalt. So können Deine Kids nicht nur ihre Kreationen präsentieren, sondern sich immer wieder von ihren eigenen Werken neu inspirieren lassen. Das hat einen tollen und kreativen Lerneffekt!

Kleines Kinderzimmer durch verschiedene Wandfarben in Zonen einteilen

3. Die richtigen Möbel für ein kleines Kinderzimmer

Der große Vorteil beim kleine Kinderzimmer einrichten? Kinder brauchen natürlich nur kleine, dezente Möbel. Ein kleines Bett kannst Du zum Beispiel im Handumdrehen mit einer Tagesdecke in eine gemütliche Sitzecke verwandeln. Oder wenn Du Dir mehr Platz schaffen möchtest, kannst Du mit einem Hochbett kleine Kinderzimmer optimal einrichten. Untendrunter hast Du eine Menge Platz – zum Beispiel für einen Schreibtisch oder eine kleine Spielecke. Der Kleiderschrank oder auch das Aufbewahrungsregal sollten eher in die Höhe als in die Breite gehen. So sparst Du Platz und hast trotzdem möglichst viel Stauraum.

4. Helle Wandfarben vergrößern Deinen Raum optisch

Wenn Du das Kinderzimmer in verschiedene Zonen unterteilst, kannst Du ruhig verschiedene Farbtöne verwenden. Achte jedoch darauf, dass Du helle Farbnuancen wie Weiß oder Pastelltöne wählst. Helle Räume wirken optisch größer und Wandbilder, Spielzeug, Bücher oder auch Teppiche bringen ohnehin kräftige Farben ins Zimmer.

Helle Wandfarben für kleine Kinderzimmer

5. Je mehr Licht, desto mehr Raum

Nicht nur eine helle Wandfarbe, sondern natürlich auch mehr Licht sorgen für hellere und somit optisch größere Räume! Achte also unbedingt darauf, dass keine dunklen Vorhänge das Kinderzimmer-Fenster versperren und dass genügend Lichtquellen im Raum angebracht sind. In ein kleines Kinderzimmer passen gut und gerne bis zu fünf verschiedene Leuchten. Zum Beispiel empfiehlt sich immer eine Deckenleuchte, die für eine Grund-Helligkeit im Raum sorgt. Außerdem ist eine Nachttischlampe oder eine Leuchte, die direkt über dem Bett befestigt ist, sehr wichtig für einen ruhigen Schlaf. Eine Schreibtischlampe fördert die Konzentration und verschafft Deinen Kids genügend Helligkeit beim Lernen. Eine kleine Steckdosenleuchte sorgt dafür, dass Dein Kind auch im Dunkeln den Weg zur Tür findet. Außerdem sollten indirekte Lichtquellen für mehr Gemütlichkeit und Wandleuchten mit coolen Motiven in keinem Kinderzimmer fehlen.

6. Flexible Möbel und Spiel-Elemente verwenden

Was wäre nur eine Kindheit ohne Spiele? Spielzeug ist das A und O im Kinderzimmer. Außerdem bedeutet Spielen für Deine Kids stetiges Lernen und gibt ihnen die Möglichkeit, sich zu entwickeln. Wenn Du jedoch Dein kleines Kinderzimmer einrichten möchtest und dabei feststellst, dass nicht genügend Platz für eine Spielecke vorhanden ist, dann solltest Du Dir eine flexible Option überlegen. Zum Beispiel kannst Du eine Kiste zur Spielkiste ernennen, in der kleine Actionfiguren, Barbies und mehr hineinpassen. Verstauen kannst Du sie in einem Schrank im Flur, Wohnzimmer oder in jedem anderen Raum, in dem Platz ist.

Alternativ kannst Du natürlich auch Elemente zum Spielen verwenden, die keinen Platz auf dem Boden einnehmen. Wie wäre zum Beispiel eine kleine Kletterwand im Kinderzimmer oder eine kleine Türrahmenschaukel, damit die Kleinen auch im Kinderzimmer aktiv werden können?

Zumindest im Vorschulalter kannst Du außerdem anstatt einem festen Schreibtisch einen kleinen Klapptisch verwenden, den Du ganz einfach wegräumen und platzsparend verstauen kannst, um eine größere Spielwiese zu haben. Auch Sitzsäcke sind tolle flexible Sitzmöglichkeiten, die ganz einfach zu verstauen sind. Es gibt viele schöne Möbel für Dein kleines Kinderzimmer, die nicht viel Platz einnehmen und zusätzlich kleine Kinderherzen höherschlagen lassen.

7. Ordnung halten und regelmäßig aussortieren

Ein Kinderzimmer ist ein Chaos-Magnet. Hier wird auf kleinstem Raum geschlafen, getobt, gespielt, gelernt und entspannt. Da kann sich natürlich schnell einmal ein wenig Unordnung anhäufen – doch das wiederum bedeutet noch weniger Platz, als man eh schon hat. Deshalb ist regelmäßiges Aufräumen hier das A und O. Wenn Du Dein kleines Kinderzimmer einrichten möchtest, solltest Du schon fest einplanen, was Du wo unterbringen möchtest. Stelle sicher, dass genügend Aufbewahrungsmöglichkeiten vorhanden sind – egal ob diese sich im Kinderzimmer oder in einem anderen Raum befinden.

Außerdem ist es gerade beim kleine Kinderzimmer einrichten wichtig, dass regelmäßig aussortiert wird. So sparst Du Platz und lagerst immer nur das Wichtigste. Die Winterkleidung hängt zum Beispiel im Sommer im Schrank? Dann raus damit! Im Spielregal tummeln sich defekte Spielzeuge oder welche, mit denen überhaupt nicht mehr gespielt wird? Dann sollten diese ebenfalls aussortiert werden.

Wenn die Gefahr besteht, dass Deine Spielsachen & Co. nicht an Ort und Stelle zurück räumen, dann kannst Du eine kleine Kiste im Zimmer platzieren, in der die Woche über alles, was auf dem Boden herumliegt, gesammelt wird. So bleibt das Kinderzimmer ordentlich und es muss nicht jeden Tag, sondern nur noch einmal in der Woche alles gründlich weggeräumt werden.

Wir hoffen, Du konntest einige wertvolle Tipps und Kinderzimmer-Ideen mitnehmen. Du kennst selbst hilfreiche Tricks, um ein kleines Kinderzimmer oder Jugendzimmer einzurichten? Oder du hast noch Fragen zum Thema? Dann schreib uns gerne an info@lumizil.de. Wir freuen uns auf Eure Nachrichten!

 
Du möchtest noch mehr Tipps und Tricks für kleine Zimmer? Dann schau auch bei diesen Beiträgen vorbei:

> 20+ Einrichtungsideen für kleine Schlafzimmer

> Kleines Wohnzimmer einrichten

> Kleine Abstellkammer einrichten    

> Einzimmerwohnung einrichten

 

schnell weiterlesen

Einengend und ungemütlich? Wir sagen kuschelig und schön! Kleine Wohnungen haben es oft nicht leicht. Ständig nörgelt man an ihnen herum, dabei vergessen Viele, dass sie auch einige Vorteile mit sich bringen. Zum Beispiel bietet Dir das Ineinanderfließen der unterschiedlichen Wohnbereiche mehr Gemütlichkeit. Außerdem bedeutet weniger Raum gleichzeitig eine größere Kuschelzone. Auch Dein Konto freut sich über den kleinen Wohnraum, der zu beheizen ist. Und für alle, die keinen wirklichen Putzfimmel haben, bist Du bei einer kleinen Wohnung viel schneller mit der Reinigung fertig.

Egal ob Du Dich als Single, Azubi oder Student mit nur einer kleinen Wohnung begnügen oder Du freiwillig downsizen willst, wir zeigen Dir die 15+ besten Tipps, wie Du Deine Einzimmerwohnung einrichten kannst. Egal ob 20 oder 30 qm – mit unseren Einrichtungsideen kannst Du Dir Deine Mini-Wohnung funktional gestalten, sodass Dein ganzes Leben darin Platz findet, ganz ohne klaustrophobischen Anfall.

1. Einzimmerwohnung einrichten: Gute Planung ist die halbe Miete

Deine 1 Zimmer Wohnung ist zum Einrichten bereit und Du hast eine Grundriss-Skizze vorliegen? Dann heißt es jetzt ordentlich planen. Zeichne Dir mit Bleistift vor, wo Du welchen Wohnbereich gerne hättest und schau, ob Deine Planungen aufgehen. Passt nicht? Dann radiere Deine Skizze wieder weg und fang nochmal von vorne an. Dieser Einrichtungstipp steht zwar an Platz 1, da er besonders wichtig ist, Du solltest Dir jedoch bevor Du planst und Deine Einzimmerwohnung skizzierst, unsere Tipps durchlesen und vielleicht sogar beherzigen.

Kleiner Extratipp: Vielleicht machst Du schon nebenher Stichpunkte.

 

2. Nutze hohe Räume

Du hast nur wenig Platz, aber dafür hohe Räume? Perfekt. Denn diese kannst Du bis zur Decke hin nutzen. Egal ob mit einem Schrank, Regal oder einer Garderobe direkt unter der Decke – nutze Deine Deckenhöhe bis in den letzten Winkel, um Dir mehr Stauraum zu verschaffen. Ein optimal zugeschnittener Wandschrank oder ein Regal, das die gesamte Wandhöhe ausfüllt, wirkt übrigens nicht zu wuchtig. Seine Raumtiefe wird nämlich nicht wahrgenommen.

 

3. Teile Deine Wohnbereiche

Egal ob leben, schlafen, kochen, arbeiten oder entspannen – wer alle Lebensbereiche auf kleinstem Raum vereint, der kann sich Abhilfe schaffen, in dem er einige Wohnabschnitte abtrennt. Dafür musst Du nicht extra eine Wand einbauen lassen, sondern Du kannst Deine Bereiche ganz einfach mittels Trennwänden, Sideboards oder auch Regalen teilen.

Achte nur unbedingt darauf, dass trotz der Raumteiler noch genügend Tageslicht in Deine Wohnung hineinscheint. Solltest Du Dir damit also den Weg zum Fenster verbauen, dann greif lieber auf ein offenes Regal beispielsweise zurück, mit dem Du noch genügend Lichteinfall sicherstellst.

 

Regal hinter einem Doppelbett

Shop the look Möbel

Shop the look Matratzen und Bettwäsche

 

4. Einzimmerwohnung reduziert einrichten

Wer sowieso nur 20 oder 30 qm Wohnfläche hat, der sollte sich beim Einrichten auf das Nötigste beschränken. Beim Wohnen auf kleinsten Raum wirkt eine überladene Fläche ungemütlich und einengend. Überlege Dir also bevor Du Deine 1 Zimmer Wohnung einrichten willst, was Du auch tatsächlich brauchst und was Du vielleicht entbehren kannst.

Du weißt, welche Möbel Du unbedingt in Deinen vier Wänden benötigst? Dann wähle sie danach aus, dass sie Deine Raumkapazitäten bestmöglich ausnutzen. Ideal sind auch multifunktionale Möbel.

 

5. Kleine Küchen mit großem Charme

Auch Deine Küche sollte den vorhandenen Raum bis in die letzte Ecke ausnutzen. Deine Wände sollten für weiteren Stauraum sorgen, zum Beispiel Hänge- und Schweberegale, sodass Du genug Platz für all Deine Kochutensilien findest und diese vor allem auch stets griffbereit hast. Du kannst auch Deinen kleine Kochnische mit einem halbhohen Regal abtrennen. Auch das bietet Dir noch einmal mehr Stauraum für Kochbücher und Geschirr und sogar eine weitere kleine Arbeits- oder Ablagefläche.

 

Kleine Küchen einrichten

Shop the look Haushalt

 

6. Kleine Möbel für kleine Wohnungen

Wer ein kleines Zimmer einrichten möchte, der muss auf wuchtige Möbel verzichten. Denn je mehr freie Bodenfläche Du hast, desto gemütlicher wird Dein Wohnraum. Deshalb solltest Du anstatt einen Esstisch und einen Schreibtisch, lediglich einen Universaltisch kaufen. Auszieh- oder aber auch Klapptische sind hierfür besonders praktisch, denn Du kannst sie immer an Deine individuelle Situation anpassen.

Wenn Du Dein kleines Wohnzimmer gestalten möchtest, solltest Du Dich auf ein kleines Sofa beschränken. Vielleicht sogar auch eine Auszieh- oder Schlafcouch? Der Couchtisch sollte ebenfalls passend zu Deinem Sofa ausgesucht werden und nicht zu viel Platz einnehmen. Bei wem kein Sofa Platz findet, für den ist ein platzsparender Sessel die ideale Lösung.

 

7. Nutze Deine Wände

Wer zusätzlichen Stauraum schaffen möchte, der kann auch ideal seine Wände dafür nutzen. Das spart Bodenfläche und kann zudem auch schick aussehen. Wandboards kannst Du beispielsweise überall beliebig an der Wand montieren und Deine Lieblingsbücher oder andere wichtige Utensilien darauf platzieren. Egal ob eins über der Tür, neben dem Fenster oder auch mehrere übereinander bis an die Decke – so nutzt Du Deine Wände ideal aus und sorgst für maximalen Stauraum.

 

Abstellkammer neu einrichten

 

8. Große Spiegel für mehr Raumtiefe

Wenn Du Deine 1 Zimmer Wohnung geschickt einrichten möchtest, dann solltest Du neben Regalen, auch unbedingt große Spiegel an Deine Wände anbringen. Warum? Weil Spiegel Dir ohne großartig Platz wegzunehmen, eine optische Täuschung verschaffen und Deinem Raum mehr Tiefe verleihen.

 

9. Glänzende Highlights

Neben Spiegeln sorgen auch glänzende Flächen dank ihrer Lichtreflexe für eine kleine Illusion und schummeln Dir ebenfalls etwas mehr Raumtiefe. Außerdem: Alles was funkelt und strahlt zieht erst einmal alle Blicke auf sich und lenkt von der Wohnungsgröße ab.

 

glänzende Highlights im Schlafzimmer

Shop the look Lampen

 

10. Alles hat seinen Platz

Eine ordentliche Wohnung wirkt immer größer, als eine Chaos-Bude. Deshalb ist ein aufgeräumtes Zuhause in einer Studentenwohnung oder einer Einzimmerwohnung das A und O. Am besten hat alles seinen festen Platz, so bannst Du die Gefahr, dass es irgendwo anders in Deiner Wohnung landet. Eine kleine Kiste ist hier auch hilfreich. Du weißt nicht genau, wo ein Wohnaccessoire oder etwas anderes hinkommt? Dann sammele erst einmal über die Woche verteilt alles in einer Kiste und richte Dir einen Tag in der Woche ein, an dem Du die Kiste ordentlich ausräumst.

 

11. Kontraste wirken Wunder

Helle Wände zaubern Dir eine größere Raumoptik. Kleine zusätzliche Kontraste lassen Deine Räume noch tiefer wirken und verleihen jedem Zimmer einen tollen Charme. Egal ob ein farbiges Bild an der weißen Wand oder dunkle Accessoires auf der weißen Kommode – kleine Farbakzente ziehen alle Blicke auf sich und lenken somit auch von der wirklichen Größe des Raums ab.

 

Wohnzimmer farblich hell gestalten

Shop the look Lampen

 

12. Outdoor Möbel sind kleine Raumkünstler

Welche Möbel sind von ganz allein für kleinste räumliche Begebenheiten gemacht? Richtig: Balkonmöbel. Egal ob kleine Tische, Stühle oder andere Accessoires – sie bringen die idealen Bedingungen mit, um Deine Einzimmerwohnung platzsparend einrichten zu können. Und solltest Du keinen Balkon haben, kannst Du Dir sogar auch mit ein paar Pflanzen ein klein wenig Balkonfeeling in Deine vier Wände holen.

 

13. Lichtdurchlässige Vorhänge

Wenn Du eine kleine Wohnung einrichten möchtest, kannst Du Dir eins merken: Je mehr Licht, desto besser! Deshalb solltest Du lichtdurchlässige Vorhänge verwenden, um sicher zu gehen, dass das Tageslicht ungehindert durch die Fenster dringen kann. Du kannst übrigens auch leicht transparente Vorhänge dazu verwenden, verschiedene Wohnbereiche flexibel zu unterteilen.

 

14. Viele Lichtakzente setzen

Um für noch mehr Licht zu sorgen, solltest Du viele verschiedene Lichtquellen in Deiner Studentenbude oder der Einzimmerwohnung anbringen. Verwende auch indirektes Licht, so schaffst Du zusätzlich eine stimmungsvolle Atmosphäre und hellst Deinen Raum schöner auf.

Wir empfehlen Dir für jeden abgetrennten Bereich eine Deckenleuchte. Außerdem ist es nützlich LED-Leisten in der Küche anzubringen, sodass Du genügend Licht zum Kochen hast. Tischlampen und Stehleuchten sind im Schlaf- und Wohnbereich besonders nützlich und Lichterketten bringen Dir die Extraportion stimmungsvolle Lichtakzente.

 

Lichtfarbe und Helligkeit

 

15. Multifunktionsmöbel für Einzimmerwohnungen

Ideal für kleine Räume sind Möbel und Accessoires, die gleichzeitig mehrere Funktionen für Dich parat haben. Zum Beispiel ein Schlafsofa, das Du tagsüber ideal zur Sitzgelegenheit für Dich und Deine Freunde verwandeln kannst und Dir nachts als gemütliches Bett zur Verfügung steht. Normalerweise befindet sich sogar im Inneren einer Schlafcouch Stauraum für Dein Bettzeug.

Ein etwas größerer Hocker bietet sich auch optimal als Couchtisch an. Sobald Besuch da ist, kann er ebenfalls als Sitzgelegenheit genutzt werden. Wenn Du Deine Studentenzimmer mit einem Hochbett einrichten möchtest, schaffst Du noch mehr Platz. So kannst Du ideal weitere Möbel wie einen Schreibtisch oder ein Regal darunter integrieren.

 

16. Draht- oder Glasmöbel weiten Räume optisch

Ein echter Hingucker sind auch Draht- und Glasmöbel. Die filigranen Schmuckstücke lassen nämlich durch sich hindurch blicken und weiten Deine Räume optisch. Egal ob ein Couchtisch aus Glas, Draht-Stühle oder auch Lampen – mit diesen Möbeln kannst Du kleine Räume stilsicher einrichten.

 

Wohnzimmer einrichten mit Glas Couchtischen

Shop the look Lampen

 

17. Unterschiedliche Bodenbeläge

Du hast nur ein Zimmer zum Wohnen? Um Dir verschiedene Wohnbereiche einzuteilen, kannst Du ideal unterschiedliche Bodenbeläge nutzen. Das grenzt Wohn-, Schlaf- und Esszimmer optisch voneinander ab und sieht zudem cool aus. Fliesen eigenen sich beispielsweise perfekt für Deine Küche, Teppich für Dein Wohnzimmer und Dielen für den Schlafbereich.

 

So, jetzt bist Du dran! Wir wünschen Dir viel Spaß beim Einzimmerwohnung einrichten!

 

Du hast noch Fragen, wie Du Deine 1 Zimmer Wohnung einrichten kannst? Dann schreib uns gerne an info@lumizil.de. Wir helfen Dir gerne weiter!

 

Du möchtest noch mehr Tipps und Tricks für kleine Zimmer? Dann schau auch bei diesen Beiträgen vorbei:

> 20+ Einrichtungsideen für kleine Schlafzimmer

> Kleines Kinderzimmer einrichten

> Kleine Abstellkammer einrichten    

> Kleines Wohnzimmer einrichten

 

schnell weiterlesen

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial