#lumiSTIL

Schlafzimmer im skandinavischen Style mit rosa Bettwäsche

Wenn man nach dem World Happiness Report geht, zählt Dänemark jedes Jahr auf’s Neue zu den lebenswertesten und glücklichsten Ländern der Welt. Trotz harten und dunklen Wintern und oftmals verregneten Sommern, lassen sich die Nordlichter nicht die Laune verderben. Wieso auch? Wer so ein kuscheliges und urgemütliches Zuhause hat, der lässt sich weder von Dunkelheit, noch von schlechtem Wetter die Stimmung trüben. Aber wie machen die Dänen das genau? Helfen dänische Möbel für mehr Wohlfühlatmosphäre? Und worauf sollte man bei dänischer Einrichtung achten? Wir klären Dich auf!

 

Dänische Design Möbel: Unsere Must-Haves

In einem dänischen Zuhause ist im Prinzip alles erlaubt, was zum Wohlfühlen beiträgt. Dänische Möbel strahlen Gemütlichkeit aus und stehen dafür, das Leben in vollen Zügen zu genießen. Natürliche Accessoires, sanfte Farben, kuschelige Materialien und klare Linien zeichnen den dänischen Style aus. Doch was darf in keinem skandinavischen Zuhause fehlen? Das sind unsere Must-Haves für nordisches Wohlfühl-Flair:

Mit diesen Must-Haves wird es garantiert kuschelig und wohlig warm bei Dir Zuhause. 

 

Liegewiese aus Langfloor-Teppich und vielen Kissen

 

Dänisches Licht

Nordische Winter sind besonders lang und dunkel. Deshalb ist gutes Licht für die Dänen ein wichtiger Bestandteil für ein gemütliches Zuhause. Je mehr Fenster ein Raum hat, desto besser. Außerdem helfen in den dunklen Monaten viele indirekte Lichtquellen und Kerzen dabei, sich eine wohlige Atmosphäre zu schaffen. Egal ob Lichterketten, Wandlampen, stilvolle Pendelleuchten oder Echtwachs-LED-Kerzen – sie alle sorgen für einen besonders hohen Wohlfühlfaktor. 

Übrigens: Wusstest Du, dass unsere nordischen Freunde bis zu zwei- bis dreimal so viele Kerzen jährlich verbrauchen, als wir Deutschen? Deshalb sind Echtwachs-LED-Kerzen sehr effizient, da sie nicht nur besonders langlebig sind, sondern auch täuschend echt aussehen.

 

Weiße Pendelleuchte über einem Stuhl und einer kleinen Kommode

 

Materialien für dänische Einrichtung

Dänen haben einen besonderen Bezug zur Natur. Zwischen tiefblauen Seen, saftig grünen Wiesen und dichten Tannenwäldern bringt unsere nordischen Freunde nämlich nichts aus der Ruhe. Deshalb sollten sich bei dänischen Möbeln mit natürlichen Materialien genau diese Ruhe widerspiegeln. Egal ob aufgearbeitetes Altholz, Fichte, Kiefer oder Birke, Leder, Baumwolle, Accessoires aus Beton oder auch aus Glas – all das sind typische skandinavische Materialien. Auch der dänische Wohnungsboden besteht selten aus kalten Fliesen – Parkett, Dielen, Laminat oder auch Teppichboden verkörpert das wohnliche, dänische Ambiente.

 

Skandinavische Einrichtung

 

Skandinavische Farben

Auch bei den Farben greifen die Schweden, Dänen & Co. auf helle und natürliche Töne. Je weniger Fenster Dein Raum hat, desto mehr Weiß solltest Du bei Deinen dänischen Möbeln und auch bei Deiner Wandfarbe verwenden. Ansonsten sind ebenfalls helle Grau- und Cremetöne besonders beliebt und versprühen ein tolles Flair. Du brauchst Dir auch keine Sorgen zu machen, dass Dein Zuhause so möglicherweise steril wirkt. Variiere einfach mit verschiedenen Weiß- und Cremetönen und bring ein paar vereinzelte Farbtupfer in Deine vier Wände. Zum Beispiel bei Deinem Sofa, Deinem Bett, Deinen Kissen, Decken, Vasen oder Wandbildern

 

Eine Frau im blauen Pulli trinkt Kaffee auf ihrem Bett

 

Klare Linien und Formen

Die Dänen sind dafür bekannt, dass sie nicht viel brauchen, um glücklich zu sein. Sie begnügen sich geometrische Lampenmit den einfachen Dingen – quasi ganz nach dem Prinzip: minimalistisches Wohnen mit maximaler Fröhlichkeit. Deshalb brauchst Du für eine dänische Einrichtung auch keine pompösen Gegenstände mit aufwendigem Design und viel Schnickschnack. Achte bei Deiner dänischen Deko auf liebevolle Details, klare Linien und geometrische Formen. Deine LampenTeppiche, Kissen, Decken und Wandbilder dürfen zum Beispiel gern mit coolen Rauten verziert sein. Auch auf Deinen Vasen können klare Formen zu erkennen sein. Damit bringst Du tolle Eyecatcher in Dein Zuhause, ohne für viel Aufruhr durch extravagante Styles zu sorgen. 

 

Nordische Gastfreundschaft

Was ebenso in keinem Zuhause mit dänischer Einrichtung fehlen sollte, sind genügend Sitzgelegenheiten. Egal ob eine dänische Sitzgarnitur, ein großes Sofa oder einfach viele Kissen, um es sich auch mal auf dem Boden gemütlich zu machen – die Hauptsache ist, dass jeder Deiner Lieben ein schönes Plätzchen bei Dir findet. Gesellschaft und vor allem Gastfreundschaft wird in Skandinavien nämlich ganz groß geschrieben. Hier darf bei Deinen Sitzgelegenheiten gerne alles bunt zusammen gemixt werden. Ein flexibler Esstisch, der sich zur Not auch umstellen lässt, um mehr Freunde an einen Tisch zu bekommen, ist besonders praktisch. Und falls die Gäste länger bleiben wollen als gedacht, ist eine Schlafcouch ideal. Skandinavier sind einfach für alles gewappnet.

 

Familie in skandinavischem Wohnzimmer

Dänische Möbel Marken

Natürlich gibt’s auch bei uns im Onlineshop dänische Möbeldesigner, die das skandinavische Leben feiern und mit ihren Kollektionen das nordische Flair in Deinem Zuhause aufblühen lassen. Entdecke Blomus, Paulmann und Nordlux, die traumhafte dänische Möbel, Accessoires und skandinavische Lampen herstellen. 

Bei Blomus findest Du zum Beispiel tolle skandinavische Deko, die ausdrucksstark und dennoch minimalistisch alle Blicke auf sich zieht. Coole Farben sind beim dänischen Möbelhersteller Blomus ein Must-Have und der optimale Kontrast zu hellen Wänden und Möbeln. 

Nordlux und Paulmann haben den ultimativen Lampen-Style und die schönsten Nordlichter. Scroll Dich querbeet von Pendellampen zu Tischleuchten und entdecke tolle dänische Looks. 

 

Dänische Möbel im Vintage Style

Dänische Einrichtung kannst Du mit verschiedenen Looks kombinieren. Während geometrische Formen eher zur modernen, skandinavischen Einrichtung gehörten, zählen dänische Möbel im Shabby Chic Look eher zu den skandinavischen Vintage Styles. Natürlich kannst Du auch beides miteinander kombinieren. 

 

Dänische Sitzgarnitur mit schwarzer Pendelleuchte

 

Du hast noch Fragen zum Thema dänische Möbel? Dann schreib uns in die Kommentare oder direkt an info@lumizil.de. Wir helfen Dir gerne weiter! 

schnell weiterlesen

Japanisch einrichten mit Wabi Sabi

Wohnen im Wabi Sabi Look? Was nach Wasabi, der leckeren, grünen Meerrettichpaste klingt, ist momentan der neue Einrichtungstrend schlechthin. Doch anders als der hektische Alltag in fernöstlichen Ländern, soll der Wabi Sabi Style vor allem eins verkörpern: Ruhe. Was Wabi Sabi genau ist, woher es stammt und worauf Du achten musst, um Dein Zuhause entspannt einzurichten, erklären wir Dir hier.

 

Was ist Wabi Sabi?

Menschen, die nach der Wabi Sabi Philosophie leben, erkennen Schönheit nicht an luxuriösen Wohn-Accessoires, sondern anhand von einfachen und betagten Dingen. Es geht nicht darum, das Neueste vom Neusten und vor allem immer mehr haben zu wollen. Wer sein Zuhause im Wabi Sabi Look einrichtet, der begnügt sich mit den wirklich wesentlichen Dingen im Leben und kann diese viel besser genießen und wertschätzen. Der Wabi Sabi Style wendet sich ab vom seelenlosen Konsum, besinnt sich mehr auf Ruhe in den eigenen vier Wände, sowie Natürlichkeit und Unvollkommenheit. 

 

Woher stammt Wabi Sabi?

Wabi Sabi stammt aus Japan, um genau zu sein aus dem Zen Buddhismus des 16. Jahrhunderts. Zu
dieser Zeit trafen sich hochangesehene Mitglieder des japanischen Adels zum Teetrinken. Was für uns nichts allzu besonderes ist, ist in Japan ein festlicher Akt. Hier werden aus teuren Porzellantassen, die teilweise sogar vergoldet wurden, hochwertiger, importierter Tee getrunken. Das soll den eigenen Reichtum zur Schau stellen. Je teurer die Tasse und je edler der Tee, desto besser. 

Die Zen-Mönche wollten diesen übertriebenen Teezeremonien entgegenwirken und schufen ein mönch
Ritual, das sich wieder auf das Wichtige besinnen sollte. Die Teezeremonien der Zen-Mönche sollten es möglich machen, wieder in sein Inneres zurück zu finden, sodass man Harmonie, Glück und auch Gelassenheit empfindet – auch ohne mit Hab und Gut zu protzen. Anstatt vergoldete, nahmen die Mönche abgenutzte Tassen, welche die Imperfektion des Lebens, den Makel eines jeden Gebrauchsgegenstandes sowie deren Einzigartigkeit repräsentierten.  

 

Wabi Sabi – welche Farben kann ich verwenden?

Bei den Farben für Deine Wände oder auch Deine Möbel hast Du prinzipiell freie Wahl. Wichtig ist nur, dass Du eine Farbe aus der Naturtonpalette  wählst, um Deine Wohnung so natürlich wie möglich zu halten. Von den kühleren Farbtönen sind besonders weiß und grau beliebt. Wer wärmere Nuancen bevorzugt, kann sich beispielsweise zwischen Rosé- oder Cremetönen entscheiden. Der große Vorteil an Farben aus der Naturtonpalette ist, dass Du einfach alles miteinander kombinieren kannst, ohne zu befürchten, dass Dein Zuhause zu bunt werden könnte. 

 

Diese Materialien sind ideal für Wabi Sabi Interior

Auch hier setzt Wabi Sabi Interior voll auf Purismus, Natürlichkeit und ruhige Formen. Daher sind natürliche Materialien ein absolutes Muss. Um Dein Zuhause japanisch einrichten zu können, kannst Du also auf Holz, Rattan, Kork, Sisal, Baumwolle oder Wolle zurückgreifen. Asiatische Möbel sollten nicht zu formverrückt sein, sondern sich in ruhigen und klaren Linien wiederfinden. 

 

Wabi Sabi Wohnzimmer

 

So holst Du Dir den Wabi Sabi Look

Wenn Du Dein Zuhause nach dem Wabi Sabi-Prinzip japanisch einrichten möchtest, konzentrierst Du Dich auf das wirklich Wichtige zum Wohnen und Wohlfühlen. Keine Sorge – das heißt nicht, dass Du Dich von all Deinen geliebten Urlaubs-Mitbringseln verabschieden musst. Alles, was Deinen vier Wänden eine persönliche Note verleiht und Dich glücklich macht, bleibt natürlich. Aber alles andere, was vielleicht nur in der Ecke liegt, auf dem Regal einstaubt, unnötig Platz weg nimmt und alles, dem Du sowieso keine Beachtung mehr schenkst, kommt weg! 

Deine Wohnräume sollten nicht zu voll gestellt sein. Überlege Dir also, welche Möbel Du für Küche, Wohnzimmer, Schlafzimmer, Büro und Flur wirklich brauchst. So muss vielleicht im Wohnzimmer neben dem Couchtisch, nicht noch ein Beistelltisch neben dem Sofa stehen. Oder eventuell genügt im Schlafzimmer auch ein Wandregal für Deine Deko. Überlege Dir, was Du wirklich brauchst.

Was für das Wabi Sabi-Wohlgefühl wichtig ist, sind Kuschelutensilien. Das Zusammenspiel aus Matratze und Bettwäsche sollte Dir einen erholsamen Schlaf garantieren. Auch auf Deinem Sofa dürfen sich ruhig einige Kissen und Decken aus Baumwolle wiederfinden, mit denen Du Dich einkuscheln kannst. 

Außerdem brauchst Du gemütliches und warmes Licht. Pompöse und protzige Kronleuchter und Pendelleuchten passen nicht in Deinen Wabi Sabi Look. Setze daher lieber auf indirekte Beleuchtung und schlichte Wandlampen, Decken- oder Pendelleuchten. Auch hierbei kannst Du wieder auf natürliche Materialien, wie Holz, Glas oder Beton zurückgreifen. 

Japanische Möbel helfen Dir natürlich dabei, Dein Zuhause nach der Wabi Sabi Kunst einzurichten. Wenn Du Dir bei der Auswahl unschlüssig bist, denk immer daran, dass bei diesem Einrichtungstrend Imperfektion zelebriert wird. Es muss daher nicht alles zusammen passen. Du sollst Dein Zuhause zwar puristisch gestalten, aber nicht makellos. Richte Dich so ein, wie Du Dich am wohlsten fühlst. 

 

Wabi Sabi: 4 Einrichtungsbeispiele:

Du willst Dich lieber inspirieren lassen, wie Dein Wabi Sabi Interior zukünftig aussehen könnte? Dann schau Dir unsere vier Einrichtungsbeispiele an. Wir geben Dir Tipps wie Du Deine Küche, Dein Büro oder Dein Schlafzimmer japanisch einrichten kannst. 

 

1. Schlafzimmer japanisch einrichten

Bei diesem Schlafzimmer sieht man deutlich den japanischen Wabi Sabi Purismus herausstechen. Hier wurde ein einfaches Bett gewählt. Außerdem gibt es noch einen schlichten Nachttisch und ein Bücherregal. Als Deko-Accessoires wurden hier nur natürliche Materialien verwendet: Nämlich zwei Pflanzen und Federn. Die Federn finden sich auch auf der Bettwäsche wieder – so lässt es sich ruhig und erholsam schlafen! 

 

Wabi Sabi Interior Schlafzimmer

Klicke hier oder direkt auf das Bild, wenn Dir unsere FEATHER-Bettwäsche gefällt. 

 

2. Esszimmer/Küche japanisch einrichten

Licht, Tisch, Hocker, eine schöne Pflanze und ein gemütlicher Teppich – was braucht man schon mehr zum Essen? Auch hier finden sich wieder klare Formen, viel Licht, natürliche Materialien und eine herrliche Ruhe wieder. 

Wabi Sabi schlichtes EsszimmerKlicke hier oder direkt auf das Bild, wenn Dir die Pendelleuchte CHINO gefällt. 

 

3. Büro japanisch einrichten

Wusstest Du, dass Pflanzen und viel Licht beim Arbeiten sehr hilfreich sind? Deshalb gibt’s hier im Wabi Sabi Arbeitszimmer gleich drei Pflanzen. Zum Arbeiten reicht ein Schreibtisch, Schreibtischstuhl und ein Bücherregal völlig aus. Hölzerne, natürliche Akzente dürfen natürlich nicht fehlen. 

Wabi Sabi Arbeitszimmer

 

4. Wohnzimmer japanisch einrichten

Auch wenn das Bild auf den ersten Blick etwas bunter als die anderen wirkt, strahlt es eine unheimliche Ruhe aus, oder? Natürliche Materialien und Farbtöne sowie klare Linien und der Mix aus den verschiedenen Designs, machen dieses Wohnzimmer besonders gemütlich. 

 

Wabi Sabi Wohnzimmer

 

Du hast noch Fragen oder selbst Tipps für ein Zuhause im Wabi Sabi Look? Dann schreib uns direkt in die Kommentare oder an info@lumizil.de. Wir freuen uns auf Deine Nachricht und wünschen Dir nun entspanntes, japanisches Wohnen. 

schnell weiterlesen

Weihnachtsdeko selber machen

Bald ist es wieder soweit: Überall liegt ein herrlicher Plätzchen-Duft in der Luft, die Weihnachtsmärkte eröffnen die Glühwein-Saison und draußen ist alles glanzvoll geschmückt. Höchste Zeit auch zuhause die Weihnachtsdekoration aus dem Keller zu holen! Gerade in der dunklen Jahreszeit ist es doch schön, jeden Raum festlich zu dekorieren und mit wohliger Wärme von Kerzen und allerlei Kleinigkeiten noch gemütlicher zu machen. Aber wo fängst Du am besten an und was ist dieses Jahr angesagt? Wir erklären Dir heute alles rund ums Thema Weihnachtsdeko.

Weihnachtstrends 2017 im Überblick

Die Farben für Weihnachten sind dieses Jahr dezent und gedämpft. Helle Braun- oder sanfte Pastelltöne sind sehr angesagt und verleihen Deiner Weihnachtsdeko einen skandinavischen Touch. Klassische Farben sind weiterhin im Trend. Du kannst also getrost ein sattes Rot, ein natürliches Grün oder Weiß sowie edle Gold- und Blautöne verwenden. Eine Kombination aus Graunuancen mit Gold zaubert Dir eine dezente und edle Atmosphäre. Um einen stylischen Kontrast zu schaffen, kannst Du ein paar dunkle Töne wie ein mattes Dunkelblau einbringen.

Kerzen spielen schon das ganze Jahr eine wichtige Rolle in der Deko und dürfen daher auch im Winter nicht fehlen. Egal wie anstrengend der Tag war und wie kalt es draußen ist, ihr warmes Licht macht alles sofort ein wenig gemütlicher. Sie sind perfekt für diese Jahreszeit und bringen Dich garantiert in festliche Stimmung. In Hinsicht Farbe, Form und Größe sind 2017 keine Grenzen gesetzt. Von der klassischen roten Kerze bis zur Pinguin-förmigen Kerze ist alles erlaubt. Erst die Kerzen verleihen Deiner Winterdeko den perfekten Feinschliff. Vintage Weihnachtsartikel sind dieses Jahr besonders stylisch. Vor allem die 30er-, 40er- und 50er-Jahre kommen zurück. Ob nun mollige Mondgesichter oder grimmig guckende Weihnachtsmänner – sie alle finden wieder einen Platz in den diesjährigen Weihnachtsaccessoires. Auch hier kannst Du wieder einen schönen Kontrast setzen, indem Du zum Beispiel moderne Kugeln mit einem coolen Statement oder Figuren aus der Comic Welt nutzt.

Weihnachtsdeko Trends

Weihnachtstrends in anderen Ländern

Weihnachten in Skandinavien

In Skandinavien feiert man Weihnachten sehr traditionell. Ein klassisches Symbol ist der „Julbock“ – ein Ziegenbock aus Stroh. Früher brachte er die Geschenke, wurde aber später vom Weihnachtsmann ersetzt. Seitdem ist er nur noch als Weihnachtsschmuck beliebt. Ein anderes wichtiges Symbol für die skandinavische Weihnachtszeit ist der sogenannte „Tomte“. Er ist ein kleiner, fröhlicher und großzügiger Weihnachtswichtel, der die Geschenke an die Kinder verteilt. Skandinavische Weihnachtsdeko unterscheidet sich von der klassischen deutschen Deko. Sie setzen auf schlichte Farben, natürliche Materialien und ein bisschen Glitzer.

Skandinavische Weihnachtsdeko

Weihnachten in Amerika

Weihnachten in Amerika – nun haben wir alle wahrscheinlich das typische Bild vor Augen: Ein mit Winteraccessoires und Licht-Terror überladener Vorgarten sowie ein Plastiktannenbaum. Generell ist die amerikanische Weihnachtsdeko bunter, schriller und prächtiger als die klassische deutsche Dekoration. Im Vorgarten tummeln sich pompöse Figuren vom Schneemann über das Rentier bis zum Weihnachtsmann. Außerdem sind sowohl das Haus als auch der Weihnachtsbaum großzügig mit Lichterketten und Schmuck behangen.

Weihnachtstrends aus Amerika

Weihnachten in Russland

In Russland löst Väterchen Frost mit seiner Enkelin Snegurotschka den Weihnachtsmann ab. Die beiden fahren mit ihrem Schlitten und drei Pferden am Neujahr Abend die Geschenke aus. In Russland beschenkt man sich üblicherweise an Silvester und nicht an Heiligabend. Weihnachten feiern die Russen am 7. Januar, da sich hier nach dem julianischen Kalender gerichtet wird. Der Weihnachtsbaum hat auch in Russland Tradition und wird üblicherweise mit roten Äpfeln geschmückt. Die typischen Babuschka-Puppen gehören zum festen Bestandteil der Weihnachtsdekoration und dürfen in keinem russischen Wohnzimmer fehlen.

Snegurotschka Weihnachtself aus Russland

Weihnachten in Japan

Die Japaner feierten erstmalig mit Jesuiten im Jahr 1549 Weihnachten. Heute ist Weihnachten sehr verbreitet in Japan, jedoch ist es kein Feiertag. Es ist hauptsächlich ein kommerzielles Fest, so wie bei uns Halloween. In Privathäusern findest Du eher selten Weihnachtsdekoration, aber dafür sind die Metropolen beeindruckend beleuchtet. Egal ob eine Mall oder ein Baum – alles ist hell erleuchtet und funkelt. Traditionelle Gerichte gibt es in Japan nicht, aber typisch für Weihnachten ist eine Weihnachtstorte die sich „Kurisumasu keki“ nennt. Bei der Torte handelt es sich um eine Biskuit Torte mit Sahne und Erdbeeren.

Weihnachtsbeleuchtung in Japan

Weihnachten in Deutschland

Traditionell öffnen in der Adventszeit die Weihnachtsmärkte, auf denen Du den berühmten Glühwein, viele Leckereien, wie Bratwurst, gebrannte Mandeln, selbstgemacht Plätzchen und Co. bekommst. Außerdem darfst Du jeden Tag bis Heiligabend ein Törchen im Kalender öffnen und Dich überraschen lassen. Die Wohnungen sind mit Tannenzweigen, Adventskränzen, Christbaumkugeln, Sternen oder anderen Figürchen geschmückt. Spätestens am 23. Dezember wird der Christbaum aufgestellt und natürlich auch auffallend dekoriert. Darunter stellst Du traditionellerweise die Krippe. So feiert wohl fast jeder Deutsche Weihnachten.

Weihnachtsplätzchen backen

Wie dekoriere ich meinen Außenbereich am besten?

Tolle Möglichkeiten für Weihnachtsdekoration bieten beispielsweise der Vorgarten und die Terrasse. Wir sind restlos begeistert von aufblasbarer Weihnachtsdekoration. Das ist das perfekte Highlight für Deinen Garten. Stell Dir vor wie ein lebensgroßer Schneemann durch die Terrassentür guckt – da kommt garantiert winterliche Stimmung auf. Damit Du ihn auch am Abend bewundern kannst, sind die meisten aufblasbaren Weihnachtsartikel von innen mit Lichterketten versehen. Du brauchst nur eine Steckdose und ein bisschen Platz et voilà – der Rest passiert von ganz allein.

weihnachtsdeko im Außenbereich

Lichtprojektoren sind auch ein tolles Winteraccessoire. Sie zaubern Dir ein wunderschönes Lichterspiel und verzaubern Dich und Deine Gäste. Gucke dabei zu, wie beispielsweise Schneeflocken oder Sterne leichtfüßig über Deine Hauswände tänzeln. Natürlich darf die Haustür auch nicht in Vergessenheit geraten. Schließlich ist das der Ort, an dem Jeder vorbeikommt, wenn er zu Dir ins Haus möchte. Weihnachtskränze und Lichterketten sind nach wie vor einfach ein tolles Highlight in der Weihnachtszeit. Lichterketten machen sich sowohl über der Haustür als auch am Treppengeländer gut. Den Weihnachtskranz kannst Du ganz klassisch mittig an die Tür hängen.

Schneeflocken Weihnachtsbeleuchtung mit Laserprojektoren an der Haustür

Lass zauberhafte Schneeflöckchen direkt an Deiner Wand tanzen, mit unserem stylischen LED Laserprojektor! Sichere Dir schnell > 3 Jahre Garantie, >sparsame LED-Technologie und ein >ultimatives Winter-Wonderland-Flair!

Tolle Weihnachtsbeleuchtung bei Lumizil entdecken:

Wie dekoriere ich meine Wohnung am besten?

Lichtprojektoren geben auch im Haus ein tolles Bild ab. Beispielsweise verzieren sie Deine Wohnzimmerdecke mit einem süßen weihnachtlichen Muster. Ganz klassisch darf natürlich der Adventskranz nicht fehlen. Mittlerweile gibt es zahlreiche modernere Abwandlungen in den verschiedensten Formen und Farben, aber natürlich dürfen die vier typischen Kerzen nicht fehlen. Funktioniere zum Beispiel einen goldenen vierarmigen Kerzenständer um, den Du nach der Weihnachtszeit einfach wieder als normalen Kerzenständer verwenden kannst. Oder Du zauberst Dir einen Adventskranz in zarten Pastelltönen, glanzvoll in Gold oder in jeder anderen beliebigen Farbe sowie mit verschiedenen Deko-Elementen. 

Adventskranz Deko in rosa Pastellfarben

Dekoriere Deinen #Adventskranz zum Beispiel in zarten Rosatönen wie Influencerin Celina Rotter.

Weihnachtsmänner, mollige Mondgesichter oder Engel – sie alle sind als Dekofiguren entzückend und dürfen bei Deiner Winterdeko auf keinen Fall fehlen. Sie passen überall hin, sei es nun in Deinem Weihnachtsgesteck, dem Weihnachtskranz für die Haustür oder dem Adventskranz auf dem Couchtisch. So wird Dein Zuhause garantiert noch ein bisschen weihnachtlicher und bekommt die Extraportion festlichen Glanz.

Weihnachtsengel Dekoration

Tolle Weihnachtsdeko bei Lumizil entdecken:

Außerdem finden wir, dass besonders Pflanzen ein wichtiges Weihnachtsaccessoire sind. Abgesehen vom dem Christbaum der Weihnachten ein Muss ist, finden wir, dass auch die Christrose einfach wundervoll aussieht. Der etwas pflegeleichtere Weihnachtsstern passt farblich super in die Jahreszeit. Und zu guter Letzt zählen Lichterketten natürlich mit zu den beliebtesten Weihnachtsaccessoires. In einem schönen Warmweiß sorgen sie für die perfekte Atmosphäre. Sie werden Dich und Deine Gäste verzaubern. Der warme Glanz von Lichterketten ist das Musthave bei jeder Weihnachtsdekoration – egal ob auf dem Esstisch, an der Wand oder stilvoll in einem Glas drapiert. Mit Lichterketten hast Du unzählige Deko-Möglichkeiten.

Weihnachtsdeko Lichterketten

Weihnachtsdekoration selber machen - Bastelanleitung für eine Lichttüte

 DIY-Liebhaber aufgepasst! Wer gerne seine Weihnachtsdeko selber basteln möchte, für den haben wir eine einfache, aber dennoch effektvolle DIY Weihnachtsdekorations-Idee!

Was Du dafür brauchst:

  • Weiße Papiertüten zum Beispiel Brottüten (es ist wichtig, dass die Tüten einen flachen Boden haben)
  • Teelichter/Kerzen (wir empfehlen LED Kerzen)
  • Schere
  • Edding oder Fine Liner (optional)
  • Teelichthalter/Glas (falls Du echte Teelichter, anstatt der LED Teelichter verwendest)

Tolle LED-Weihnachtskerzen bei Lumizil entdecken:

Lichttüte einfach selber machen:

  1. Schneide die Tüte auf die gewünschte Höhe mit der Schere zu, danach kannst Du den Rand individuell gestalten, zum Beispiel mit einem Wellenschnitt
  2. Mit dem Edding oder dem Fine Liner kannst Du jetzt die Tüte ausarbeiten, zum Beispiel mit einem coolen weihnachtlichen Spruch oder einer kleinen Zeichnung
  3. Jetzt kannst Du die Tüte aufstellen und Dein LED-Teelicht reinstellen. Falls Du ein echtes Teelicht benutzt, musst Du auf jeden Fall das Teelicht erst in das Glas beziehungsweise Teelichthalter und dann das Glas in die Tüte stellen, da die Tüte sonst Feuer fangen kann
  4. Im letzten Schritt musst du nur noch das Teelicht anmachen und kannst Deine selbstgemachte Lichttüte bewundern

Lichttüte als Weihnachtsdeko

Weitere Ideen, wie Du Deine Lichttüte gestalten kannst, findest Du hier:

Wie lange kann ich die Weihnachtsdeko stehen lassen?

Eine sehr häufig gestellte Frage und doch unklar in ihrer Beantwortung. Packe ich die Deko nun nach Neujahr oder Heilige drei Könige weg? Die meisten räumen ihre Winteracessoires einen Tag nach Heilige Drei Könige weg. Offizielles Ende der Weihnachtszeit ist am 2. Februar, also an Mariä Lichtmess. Mariä Lichtmess, auch Darstellung des Herren genannt, ist das letzte Fest in der Weihnachtszeit. Nun rechnen wir aber erst einmal zurück. Von Heiligabend bis zum 2. Februar sind es 40 Tage. Ziemlich unwahrscheinlich, dass bis dahin der Weihnachtsbaum noch steht. Denn jeder von uns hatte schon mindestens einmal in seinem Leben das Ereignis, dass man besonders vorsichtig am Weihnachtsbaum vorbei schleicht, weil er bei der kleinsten Erschütterung droht seine ganze Nadel-Pracht auf den Boden fallen zu lassen. Den Baum wirst Du also, wenn Du keinen Plastikbaum hast, vorher entsorgen müssen. In der Regel holen die lokalen Abfallentsorger den Baum zusammen mit dem Müll ab. Letzten Endes ist es natürlich jedem selbst überlassen, wann er seine Deko wegräumt.

Weihnachtsdeko mit Christbaumkugeln

Wie räume ich die Weihnachtsdeko am besten weg?

Endlich hast Du Dich dazu durchgerungen die Weihnachtsdeko wegzuräumen. Aber wie machst Du das am besten? Wir haben Dir ein paar Tipps rausgesucht, um die Weihnachtsdeko ordentlich wegzupacken.

Weihnachtsbeleuchtung in Tannenbaum Form

Ganz einfach zu verstauen: die Weihnachtsleuchte PINE. Der kleine pflegeleichte Tannenbaum  ist jetzt schon unser absoluter Kunden-Liebling – shoppe jetzt Dein Weihnachtslicht günstig in zwei verschiedenen Größen!

Lichterkettensalat – wir kennen ihn alle. Genervt versuchst Du den Anfang der Lichterkette zu finden, um sie dann mühselig zu entknoten. Dieses Problem kannst Du umgehen, indem Du die Lichterketten beim Wegräumen auf eine Kartonrolle oder einen Kartonstreifen aufwickelst. Dieser Trick verhindert nicht nur das Verknoten der Lichterkette, sondern erleichtert auch das Dekorieren im kommenden Jahr.

Zerbrochene Christbaumkugeln sind alle Jahre wieder eine unschöne Überraschung. Prinzipiell bewahrst Du Deine Christbaumkugeln in der Originalverpackung am sichersten auf. Falls Du diese nicht mehr zur Hand hast, empfehlen wir Dir, die Kugeln in Eierkartons zu verstauen.

Das Problem der zerdrückten Geschenkpapierrollen kannst Du auch umgehen, indem Du die Rollen in Unterbettkommoden verstaust. Falls Du noch Platz hast, kannst Du auch noch die Schleifen und das Geschenkband dazu tun. So musst Du im nächsten Jahr einfach nur die Unterbettkommoden rausholen und kannst direkt mit dem Einpacken loslegen.

Weihnachtsdeko

Der perfekten Weihnachtsdekoration steht nichts mehr im Wege. Solltest Du doch noch Fragen haben, schreib uns an info@lumizil.de oder ruf uns unter 0561 941 88 239. Wir wünschen dir viel Spaß beim Dekorieren und frohe Weihnachten.

Psssst... Du suchst noch Weihnachtsgeschenke? Dann schau mal bei unseren > Geschenkideen < vorbei. Hier findest Du garantiert tolle Geschenke für Deine Liebsten! 

 

Schwarze Pendellampe über Esstisch

schnell weiterlesen

Lampen Studie die nackte Glühbirne von Lumizil

Nackte Tatsachen sind ja bekanntlich nichts Neues. Als bewusst eingesetztes Stilmittel für Decken, Tische und Wände ist sie es jedoch für den ein oder anderen schon. Von einigen wird sie gehasst, von anderen sogar geliebt: die „nackte“ Glühbirne. Rund um das Thema nackte Glühbirne wurden in unserer Studie 1000 Leute im Alter von 18 bis 69 Jahren aus ganz Deutschland befragt. Alle erstaunlichen Fakten findest Du hier >>

schnell weiterlesen

Lampen im skandinavischen Stil

Bei unserem Karneval der Stile haben wir nun 5 Tipps für den skandinavischen Stil für Euch vorbereitet. Skandinavisches Design liegt in der Einrichtung voll im Trend. Wir verstehen das, denn die leichtfüßigen Möbel, die hellen Farben und die geradlinigen Designs machen jede Wohnung zu einem Wow-Objekt. Für den Wow-Effekt am Wow-Objekt darf natürlich die perfekte Lampe im stilechten nordischen Design nicht fehlen. Wir nehmen für Euch unseren dänischen Lampenhersteller Nordlux styletechnisch unter die Lupe.

schnell weiterlesen

Social media & sharing icons powered by UltimatelySocial